"PUR - Wir bringen Bewegung in die Gesundheit"

jemand schneidet Tomaten

Bild: © DGUV, Wolfgang Bellwinkel

Kooperationspartner:

  • BAHN-BKK
  • Berufsgenossenschaft der Straßen-, U-Bahnen und Eisenbahnen
  • DVR
Projekttitel
"PUR - Wir bringen Bewegung in die Gesundheit"

Projektdauer
Pilotprojekte 3. Quartal 2006 - 2. Quartal 2007, Folgaktivitäten noch ohne festen Zeitrahmen

Betrieb/Bildungsstätte
noch offen

Zielgruppe
alle Beschäftigte

Ausgangslage/Motivation
Gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und verantwortungsbewusster Umgang mit Suchtmitteln und Medikamenten sind wichtige Faktoren zum Erhalt der Gesundheit. Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen, speziell diejenigen mit Fahrtätigkeiten, sind während ihrer betrieblichen Tätigkeit gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt, wie z. B. Schichtdienst, lang andauernde Tätigkeit im Sitzen und unregelmäßige Ernährung.

Für diese Mitarbeiter ist es besonders wichtig, durch ihr eigenes Verhalten auch in ihrer Freizeit einen Ausgleich zu schaffen.

Präventionsaktivitäten
"PUR - Die Initiative" entwickelt betriebsbezogene Aktivitäten zur Information und Motivation, um dadurch eine Verhaltensänderung bei den Beschäftigten bewirken.

Aktionen zu den Themen "Suchtmittelkonsum und Medikamente", "Gesunde Ernährung" und "Bewegung" können nach Wunsch der Unternehmen einzeln oder als Gesamtpaket umgesetzt werden.

Aufbauend auf einem ersten, in 2005 durchgeführten Projekt bei dem Verkehrsunternehmen "Rheinisch-Bergische Eisenbahn GmbH Mettmann" sollen zunächst weiter Pilotprojekte (mit erweiterten Inhalten) durchgeführt werden.

Als geeignet bewertete Maßnahmen können in der Folge in weiteren Mitgliedsunternehmen der BG BAHNEN durchgeführt werden.

Ergebnisse und Nutzen
Angestrebt und erwartet wird langfristig eine erhöhte Anwesenheitsquote sowie - speziell durch Prävention von Risiken durch Suchtmittel - eine Reduktion von Arbeits- und Wegeunfällen.

Durch die Kombination mit anderen gesundheitsbezogenen Themen wird deutlich, dass es in Bezug auf den Suchtmittelkonsum nicht vorrangig um die Probleme durch Abhängigkeit geht, sondern um die langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen.

Ansprechpartner/weitere Informationen
Eckard Steffin
Bahn-BKK
Netzwerk Gesundheit
Voltastraße 81
60486 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69 77078-165
Fax: +49 69 77078-465

Dipl.-Ing. Andreas Mahr
Berufsgenossenschaft der Straßen-, U-Bahnen und Eisenbahnen
Fontenay 1a
20354 Hamburg
Tel.: +49 40 44118-220
Fax: +49 40 44118-240

Internet:


Ansprechpartner:

Bahn-BKK
Netzwerk Gesundheit
Eckard Steffin
Tel.: +49 69 77078-165
Fax: +49 69 77078-465

Berufsgenossenschaft der Straßen-, U-Bahnen und Eisenbahnen
Dipl.-Ing. Andreas Mahr
Tel.: +49 40 44118-220
Fax: +49 40 44118-240