"Gesund und fit, ich mach mit!"

Ein Gesundheitsprojekt der TSTG Geschäftsführung und des Betriebsrates

ein Arbeitnehmer kontrolliert ein Bahngleis

Bild: © Kaj Kandler/kombinatrotweiss.de

(Die Kontaktdaten der archivierten Projekte werden nicht mehr aktualisiert.)

Kooperationspartner:

  • Techniker Krankenkasse / NOVITAS BKK
  • Verwaltungsgemeinschaft Maschinenbau- und Metall-Berufsgenossenschaft / Hütten- und Walzwerks-Berufsgenossenschaft
Projekttitel
"Gesund und fit, ich mach mit!"
Ein Gesundheitsprojekt der TSTG Geschäftsführung und des Betriebsrates

Projektdauer
Januar 2004 bis Dezember 2005

Betrieb/Bildungsstätte
TSTG Schienen Technik GmbH
Kaiser-Wilhelm-Straße 100
47166 Duisburg

Zielgruppe
alle Mitarbeiter

Ausgangslage/Motivation
Der Betriebsrat plädiert für Gesundheitsmanagement, weil er davon überzeugt ist, "dass es Sinn macht, das kostbare Gut 'Gesundheit' zu fördern und in die betrieblichen Rahmenbedingungen optimiert zu integrieren. Bei einem durchdachten Gesundheitsprozess kann jeder nur gewinnen." Auch in Anbetracht der Tatsache, dass die Mitarbeiter in Zukunft bis zum 65. oder sogar bis 67. Lebensjahr im Berufsleben stehen müssen, wird Gesundheit am Arbeitsplatz eine immer größere Rolle spielen. Themen wie Schichtarbeit, Stress, Mehrarbeit, Ergonomie, Ernährung etc. müssen stärker unter dem Blickwinkel der Gesunderhaltung geprüft und verbessert werden. Zur Umsetzung dieser Zielsetzungen ist die aktive Beteiligung der Mitarbeiter wichtige Voraussetzung.

Das Projekt wird von der Unternehmensleitung und der Belegschaftsvertretung - mit Unterstützung durch die Krankenkassen, die zuständige Berufsgenossenschaft und dem Betriebsärztlichen Dienst - getragen.

Präventionsaktivitäten

  • Ermittlung gesundheitlicher Belastungen und Ressourcen der Mitarbeiter
  • arbeitsplatzbezogene Rückenschule
  • Raucherentwöhnung
  • Gesundheitstage
  • Gesundheitsworkshop
  • Qualifizierung und arbeitsorganisatorische Maßnahmen
  • Verankerung der Gesundheitsförderung als Führungsaufgabe
Ergebnisse und Nutzen
Psychologische Bewertung von Arbeitsbedingungen - Screening für ArbeitsplatzinhaberInnen (BASA) sowie ABI und Belastungsanalyse und die Zusammenfassung der Informations- und Relexionstage für Führungskräfte können in Absprache mit den Unternehmen angefordert werden.

Die Erfolgsbewertung und der Abschlussbericht liegen voraussichtlich Ende 2005 / Anfang 2006 vor.

Ansprechpartner/weitere Informationen
Techniker Krankenkasse
Gesundheitsmanagement Unternehmen
Joachim Schröer
Universitätsstraße 76a
44789 Bochum


Ansprechpartner:

Techniker Krankenkasse
Gesundheitsmanagement Unternehmen
Joachim Schröer
Universitätsstraße 76a
44789 Bochum