Betriebliche Gesundheitsförderung in der Stadtverwaltung Schwerin

Mitarbeiterin weicht vor einem Kunden zurück

Bild: © Kaj Kandler/kombinatrotweiss.de

Kooperationspartner:

  • Landeshauptstadt Schwerin (Stadtverwaltung)
  • AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
  • Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern
Projekttitel
Projekt der Betrieblichen Gesundheitsförderung/ Gesundheitszirkel im Amt für Soziales und Wohnen

Projektdauer
2010 - 2014

Betrieb/Bildungsstätte
Amt für Soziales und Wohnen

Zielgruppe
Beschäftigte des Amtes

Ausgangslage/Motivation

  • Psychische Belastungen durch verbale Angriffe und Übergriffe durch Bürger (u.a. ein Brandanschlag im Amtsgebäude)
  • Unzufriedenheit der Beschäftigten auf Grund einer angespannten Personalsituation
  • hoher Krankenstand

Präventionsaktivitäten
Es wurde ein Gesundheitszirkel gebildet, der die Belastungssituation analysiert und ein Maßnahmekonzept erstellt hat.

Daraufhin wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

  1. ein Gesundheitstag speziell für das Amt
  2. arbeitsplatzbezogene Schulungen
    • zur Verbesserung der Arbeitsorganisation
    • zum Umgang mit schwierigen Bürgern
  3. ein Führungskräfte-Workshop
  4. Arbeitsbewältigungs-Coachings
  5. Arbeitsplatzbegehung durch FASI
  6. Umgestaltung von 2 Sprechzimmern und Wartezone insbesondere unter dem Aspekt der Sicherheit, Ergonomie und bürgerfreundlichen Gestaltung

Das Amt wurde einbezogen in die Erprobungsphase eines Forschungsvorhabens der DGUV und der Technischen Universität Dresden zur Gefährdungsbeurteilung für Dienstleistungstätigkeiten mit Bürgerkontakt und arbeitsbedingten psychosozialen Belastungen sowie zur Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen.

Es wurden Maßnahmen und Empfehlunen der amtsübergreifende Arbeitsgruppe "Sicherheit" im Amt umgesetzt.

Ergebnisse und Nutzen
Die Arbeitssituation wurde einerseits durch eine personelle Aufstockung und andererseits durch die oben genannten Maßnahmen für die Mitarbeiter verbessert. Die Arbeitsorganisation, die Kommunikation und das Betriebsklima im Amt haben sich positiv verändert.

Das führte insgesamt zu mehr Mitarbeiter- und Bürgerzufriedenheit.

Ansprechpartner/weitere Informationen
Dorit Künnecke
Stadtverwaltung Schwerin
Bereich Arbeitssicherheit

Tel.: +49 385 545-1242

Jörg Hinz
AOK Nordost - Die Gesundheitskasse

Tel.: +49 15201571935

Hella Neuschulz
Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern
Präventionsabteilung

Tel.: +49 385 5181-420


Ansprechpartner

Dorit Künnecke
Stadtverwaltung Schwerin
Bereich Arbeitssicherheit

Tel.: +49 385 545-1242

Jörg Hinz
AOK Nordost - Die Gesundheitskasse

Tel.: +49 15201571935

Hella Neuschulz
Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern
Präventionsabteilung

Tel.: +49 385 5181-420