IKK classic und AOK Südwest

Regionale Arbeitsschutzprogramme der BGN

Koch füllt Bedientheke mit vollem Kuchenblech auf

Bild: © Stephan Floss, DGUV

Kooperationspartner:

  • Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN)
  • IKK classic
  • AOK Team Südwest

Projekttitel
Regionale Arbeitsschutzprogramme der BGN (RP)

Projektdauer
seit 2000, bis dato

Betrieb/Bildungsstätte
Das Projekt (Programm) richtet sich an alle Betriebe der Branche Hotel- und Gaststättengewerbe, an Betriebe des Bäcker- und Konditorenhandwerks und an Betriebe aus der Fleischwirtschaft

Zielgruppe
Das Projekt richtet sich an Arbeitgeber und Arbeitnehmer dieser Branchen

Ausgangslage/Motivation
Kompetente Unterstützung, praxisnah und alltagsorientiert

Die Anforderungen an gastronomische Betriebe und ihre Mitarbeiter nehmen zu: Starker Wettbewerb, hoher Kostendruck, neue gesetzliche Anforderungen wie z.B. die Erfordernis der Eigenkontrolle im Bereich Hygiene oder der Gefährdungsbeurteilung stellen zusätzliche Aufgaben an Unternehmer und Mitarbeiter. Die Erwartungen der Gäste an Qualität steigen, während ihre Bereitschaft zum Konsum eher abnimmt.

All dies sind Faktoren, die hohe Ansprüche an Unternehmer und Mitarbeiter stellen. Im ungünstigsten Fall führen sie zu hohen Belastungen, beeinträchtigen die Motivation der Mitarbeiter, deren Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Hierunter leidet oft auch die Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Deshalb lohnen sich Investitionen in Können,

Wohlbefinden und Arbeitsfreude derjenigen, die hier arbeiten – für Sie und für Ihre Mitarbeiter gleichermaßen. Das Regionale Arbeitsschutzprogramm Südhessen der BGN bietet Ihnen mit dem Hotel- und Gaststättenverband Südhessen, der AOK, der IKK classic, der IHK und der Peter-Behrens-Schule praktische Unterstützung bei der Bewältigung der Aufgaben in den Bereichen Arbeitssicherheit, Gesundheit und Qualität und fördert damit den regionalen Erfahrungsaustausch.

Das Regionale Arbeitsschutzprogramm Baden-Württemberg der BGN kooperiert mit dem Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg, der IKK classic und der Hotelfachschule Heidelberg.

Unser Ziel ist es, Betrieben bei der Weiterentwicklung einer effizienten Organisation und der bedarfsgerechten Qualifikation ihrer Mitarbeiter tatkräftig zur Seite zu stehen. Dabei bringt erfahrungsgemäß die Hilfe zur Selbsthilfe und das Optimieren bereits vorhandener Stärken die größten Erfolge.

Präventionsaktivitäten

Mit der IKK classic wird betriebliches Gesundheitsmanagement so individuell wie das Unternehmen. Der Betrieb lebt von motivierten, leistungsfähigen und fitten Mitarbeitern. Deshalb hilft die IKK classic mit praxisnaher Unterstüzung mehr für die Gesundheit der Mitarbeiter zu tun. Die IKK classic analysiert die konkrete Gesundheitssitzuation in dem Unternehmen, optimiert Arbeitsplätze und -abläufe. In Workshops und Trainings werden gezielt Methoden und Möglichkeiten zum Ausgleich körperllicher Belastungen und zur Stressbewältigung vermittelt. In der Kooperation mit der BGN werden speziell für die Fleischwirtschaft Hygiene-Seminare angeboten, die jeweils um ein aktuelles Thema (z.B. Rücken-Fit) ergänzt wird.

Die AOK Hessen hat sich im besonderen Maße der Analyse der Bedarfe der Branche im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz z.B: im Rahmen von AU-Datenanalysen gewidmet. Um die Belastungs-, Beanspruchungsschwerpunkte und die Verbesserungsvorschläge bezüglich der Ausbildungs- und Arbeitssituation von Auszubildenden im Gastgewerbe zu erheben, wurden Arbeitssituationsanalysen in Berufsschulklassen durchgeführt.

Ergebnisse und Nutzen
Verbesserte Betreuung der versicherten Betriebe, bessere Informationen und Dienstleistungen, Image-Verbesserung, Abbau von Belastungen der Mitarbeiter, Aufbau von Ressourcen, Stärkung der Holbereitschaft der Unternehmen

Ansprechpartner / weitere Informationen:
IKK classic
Gabriela Bartoldus
IKK classic
Lichtentaler Straße 27
76530 Baden-Baden
Tel. +49 7221 2116-241
Fax +49 7221 2116-341
Mobil +49 171 76 62 681

BGN
Claudia Reichelt
Peterstr. 26a
68642 Bürstadt
Tel. +49 6206 9373490

AOK Team Südhessen
Claudia Schuster
Hauptabteilung Kundenservice und Vertrieb
Neckarstr. 9
64278 Darmstadt
Tel.: +49 6151 3931383


Ansprechpersonen:

IKK classic
Gabriela Bartoldus
IKK classic
Lichtentaler Straße 27
76530 Baden-Baden
Tel. +49 7221 2116-241
Fax +49 7221 2116-341
Mobil +49 171 76 62 681

BGN
Claudia Reichelt
Peterstr. 26a
68642 Bürstadt
Tel. +49 6206 9373490

AOK Team Südhessen
Claudia Schuster
Hauptabteilung Kundenservice und Vertrieb
Neckarstr. 9
64278 Darmstadt
Tel.: +49 6151 3931383