prädemo - Prävention und Demografie

Bild: © Hemera/Getty Images - Marcin Balcerzak

Kooperationspartner

  • Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
  • AOK Rheinland/ Hamburg und weitere Netzwerkpartner (s. Ausgangslage)

Kooperationspartner KV:

  • AOK Rheinland/ Hamburg

Kooperationspartner UV:

  • Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)

Projekttitel:
prädemo - Prävention und Demografie

Projektdauer:
Januar 2012 bis April 2015

Betrieb/Bildungsstätte:
kleine und mittlere Unternehmen (KMZU)

Zielgruppe:
Mitarbeitende/ Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Institutionen, die zum demografischen Wandel beraten.

Ausgangslage/ Motivation:

Das Thema "Demografie" bietet wichtige Innovationspotenziale für Unternehmen. Es gibt zahlreiche Strategien und Instrumente, die jedoch den KMU nicht ausreichend bekannt sind. Die Lösungen liegen u. a. im Handlungsfeld der Präventionsdienstleister. Die Berater und Beraterinnen in den Organisationen der Kooperationspartner BC GmbH Forschungs- und Beratungsgesellschaft (Wiesbaden), Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH der AOK Rheinland/ Hamburg, Institut für Technik der Betriebsführung im Deutschen Handwerksinstitut e. V. (itb), Mercer Deutschland GmbH, Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e. V.) haben direkten Kontakt zu den Unternehmen und können Demografie-beratung ganz praktisch und konkret in den KMU integrieren.

prädemo hat Strategien, Modelle, Konzepte und Instrumente für diese innovationsfördernde demografieorientierte Prävention entwickelt.

Präventionsaktivitäten:

Kernbestandteil war zunächst eine empirische Erhebung unter Beratenden, um die Situation und den Bedarf der Demografieberatung zu ermitteln. Daran schloss sich eine Erhebung unter Unternehmen an. Erarbeitet wurden zudem über 50 factsheets "Kompetenz in der Demografieberatung", die den Beraterinnen und Beratern der einzelnen Beraterbereiche helfen, das Thema Demografie besser in ihre alltägliche Beratung integrieren zu können. Es folgte zudem die Erarbeitung, Erprobung und Evaluierung eines Qualifizierungskonzeptes. Ziel war es, die Kompetenz der einzelnen Beratergruppen zur Demografieberatung weiter zu entwickeln.

Ergebnisse und Nutzen:

Es geht darum zu erkennen, wie wichtig eine Zusammenarbeit der beteiligten Kooperationspartner in Sachen Demografieberatung ist und dass eine Zusammenarbeit einen erheblichen Mehrwert generieren kann. Für Unternehmen ist es wichtig zu wissen, welche Institutionen sie ansprechen können und wie diese vernetzt sind.

Ansprechperson / weitere Informationen

Stephan Rohn
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Tel.: +49 6221 5108-29310
Fax: +49 6221 5108-21199

 


Ansprechperson

Stephan Rohn
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Tel.: +49 6221 5108-29310
Fax: +49 6221 5108-21199