Fokus Gefahrstoffe 2021

29. und 30.06.2021

Parallele Workshops am 29.06.2021
15:15 Uhr - 17:15 Uhr


  • Workshop 1: Staubminimierung beim Bauen

    Der Einsatz wirksamer technischer Verfahren zur Staubminderung ist beim Bauen zum Einhalten des allgemeinen Staubgrenzwertes (ASGW) und des Beurteilungsmaßstabs für Quarzstaub notwendig. Für viele Tätigkeiten in der Bauwirtschaft gibt es – vielen oft noch unbekannte - Lösungen, mit deren Hilfe sich die Staubbelastungen wirksam vermindern lassen. Im Workshop werden dazu Beispiele vorgestellt.

    • Eigenschaften von Baustaub
    • Basismaßnahmen gegen Staub beim Bauen
    • Technische Möglichkeiten: Abgestimmte Bearbeitungssysteme, Bauentstauber, Luftreiniger und Abschottungen
    • Unterstützungsangebot für die Unternehmen: Branchenlösungen, Aktionsprogramm „Staubminimierung beim Bauen“, E-Learning Staub
  • Workshop 2: Allergener Staub in Innenräumen

    Projekte und messtechnische Untersuchungen zur Belastung der Innenraumluft mit Allergenen:

    • Exposition gegenüber Tierallergenen in der Veterinärmedizin: In der AllergoVet-Längsschnittstudie des IPA, der UKH und der Justus-Liebig-Universität Gießen werden Prävalenz und Inzidenz von Allergien bei Studierenden im Verlauf des Veterinärmedizinstudiums untersucht. Messungen von Allergenkonzentrationen in der Luft ermöglichen eine Einschätzung der studiumsbezogenen Exposition.
    • Im Rahmen von Arbeitsplatzuntersuchungen in einem Freilichtmuseum wurde die inhalative Belastung der Beschäftigten gegenüber Allergenen bei typischen Tätigkeiten im Bereich „historische Landwirtschaft“ ermittelt.
    • In einer gemeinsamen Studie der UK NRW und des IPA konnte die Belastung durch Milben- und Tierhaarallergene in KiTas nachgewiesen werden, die über die Kleidung der Kinder aus dem häuslichen in den KiTa-Bereich getragen wird. Hygienische Maßnahmen können die Allergenbelastung in KiTas senken.

     

    Geplanter Ablauf:

    15:20 Uhr: Einführung in die Thematik „Allergener Staub in Innenräumen“, I. Thullner (UKH)

    15:25 Uhr: Ergebnisse der AllergoVet-Studie, Prof. Dr. M. Raulf (IPA)

    15:55 Uhr: Diskussion

    16:05 Uhr: Ergebnisse der Luftmessungen im Bereich historische Landwirtschaft eines Freilichtmuseums, I. Thullner (UKH)

    16:15 Uhr: Pause

    16:30 Uhr: Ergebnisse der KiTa-Studie, Prof. Dr. M. Raulf (IPA)/Dr. H.-D. Neumann (IPA)

    17:05 Uhr: Diskussion

  • Workshop 3: Einsatz von Gefahrstoff-Apps

    Im Workshop werden die Gefahrstoff-Apps GESTIS-Stoffenmanager, GESTIS-Internationale Grenzwerte, GESTIS-Stoffdatenbank, ZED und CO2-Timer vorgestellt. Im Anschluss können Sie wählen, zu welcher App Sie genauere Informationen erhalten möchten und sich darüber mit den Expertinnen und Experten aus dem IFA austauschen.

  • Workshop 4: Der GDA Gefahrstoff-Check

    Der GDA Gefahrstoff-Check ist ein Online-Tool im Rahmen des Arbeitsprogramms „Sicherer Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen“ der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie. Es soll Unternehmen bei der Beurteilung von Tätigkeiten mit krebserzeugenden Gefahrstoffen unterstützen und auch als Hilfsmittel für Aufsichtspersonen dienen, die die Betriebe bei diesem Arbeitsprogramm aktiv begleiten.

    Im Rahmen dieses Workshops werden die neun Bausteine des GDA Gefahrstoff-Check vorgestellt. Exemplarisch werden die Rubriken mit ausführlichen Erläuterungen oder praxisbezogene Arbeitshilfen hervorgehoben.

  • Workshop 5: Messungen mit der PIMEX-Methode
    • Einführung – Was ist PIMEX?
    • Strategien zur Messung und Einschätzung von Belastungen durch Staub
    • Technologien zur Erfassung unterschiedlicher Staubbelastungen
    • Vorstellen verschiedener Szenarien / Einsatzmöglichkeiten
    • Praktische Vorführung von PIMEX-Oberservationen

Online-Veranstaltung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen!

 

Hinweis: Die Online-Veranstaltung ist nur eingeschränkt barrierefrei. Wenn Sie zusätzliche Unterstützung benötigen, sprechen Sie uns bitte an!

Ansprechpersonen

Fachlich:
Gerd Schneider
Tel.: +49 30 13001-3100

Organisatorisch:
Andrea Hölscher
Tel.: +49 30 13001-3101