Neue Messverfahren: 1. Lieferung der IFA-Arbeitsmappe 2019

Blick auf den Ordner

Bild vergrößern

Ein Sammelordner der IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen
Bild: Erich Schmidt Verlag

Zur Gefährdungsbeurteilung bei chemischen Gefährdungen am Arbeitsplatz bietet die IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen in ihrer aktuellen Ergänzungslieferung einige aktualisierte Beiträge. Vorgestellt wird der aktuelle Stand von GESTIS-Stoffenmanager®: Das Online-Instrument ermöglicht eine Priorisierung der Gefährdungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Mehrere Praxisbeispiele verdeutlichen die Anwendung. Auf den aktuellen Stand gebracht wurde auch der Beitrag über Arbeitsplatzgrenzwerte für additivfreie Kohlenwasserstoffgemische nach der RCP-Methode. Hier werden die neuen Grenzwerte für Diethylbenzole gesondert betrachtet.

Im Kapitel zu Analysenverfahren bietet die Ergänzungslieferung drei Neuerungen: Ein neues Messverfahren für Benzol ist insbesondere für Messungen im Bereich der Akzeptanzkonzentration von 0,2 mg/m³ geeignet. Neu ist auch eine hochdruckflüssigkeitschromatographische Methode zur Messung von Zitronensäure in der Luft am Arbeitsplatz. Das Verfahren wurde von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe entwickelt. Schließlich wurde das Messverfahren für aliphatische Ketoxime, die u. a. als Hautverhinderer für Farben verwendet werden, um den Stoff 4-Methyl-2-petanonoxim erweitert.

Die IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen umfasst 1942 Seiten und kann zum Preis von 148 € bezogen werden bei: Erich Schmidt Verlag, Genthiner Str. 30 G, 10785 Berlin, Fax: 030 25 00 85-274. Einzeldokumente sind über das Internet zum Preis von 4,20 bis 14,80 € erhältlich.

In dieser Lieferung u. a.:


Kennzahl Titel
Arbeitsplatzgrenzwerte für Kohlenwasserstoffgemische, additivfrei (RCP) 0514/2
Empfohlene Quellen für die Informationsbeschaffung 0319
GESTIS-Stoffenmanager® – Hilfe bei der Gefährdungsbeurteilung von Tätigkeiten mit Gefahrstoffen 0338
Benzol 6265
Oxime: Acetonoxim, 2-Butanonoxim, 4-Methyl-2-pentanonoxim und 2-Pentanonoxim 6398
Zitronensäure 8897

Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Ralf Michaelis

Zentralbereich: Fachübergreifende Aufgaben

Tel: +49 30 13001-3620
Fax: +49 30 13001-38001

IFA-Arbeitsmappe
Messung von Gefahrstoffen