Ausbildungsstufe III

Branchenbezogene Ausbildung - unfallversicherungsträgerspezifisch

Ergänzend zu dem in den Ausbildungsstufen I und II soll die Fachkunde bereichsbezogen und branchenspezifisch erweitert und vertieft werden.

Während die Ausbildungsstufen I und II Grund- und Handlungswissen entsprechend der Generalistenrolle der Fachkraft für Arbeitssicherheit weitgehend branchenneutral vermitteln, besteht das Anliegen nunmehr darin,

  • eine wirtschafts- bzw. branchenspezifische Erweiterung und
    Vertiefung des Grund- und Handlungswissens vorzunehmen,
  • Handlungskompetenz bezogen auf wirtschafts- bzw.
    branchenbezogene Erfordernisse zu vertiefen,
  • Lösungsstrategien anhand konkreter wirtschafts- bzw.
    branchenbezogener Fallbeispiele zu vermitteln.

Die Ausgestaltung der Ausbildungsstufe III ist in der DGUV Vorschrift 2 des jeweiligen Unfallversicherungsträgers geregelt. Deshalb wird die Ausbildungsstufe III vorrangig beim jeweiligen Unfallversicherungsträger absolviert.

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin
Dr. Carola Kästner
Tel.: +49 30 13001-2330

Organisation
Sonja Oesen
Tel.: +49 30 13001-2342