HGU unterstützt die medizinische Fakultät der Universität Danzig

Praxisnaher Dialog im Gastvortrag von Prof. Dr. Wagener

11.06.2019

Image

Bild vergrößern

Polnisch-deutsche Kooperation an der Universität Danzig. Foto: DGUV

Die DGUV unterstützt als Juniorpartner die Einführung des "Post Graduate Study" zum Reha-Management in komplexen Fällen in Polen. Im Rahmen dieses Projektes erfolgte ein Gastbesuch vom 24. bis zum 26. Mai 2019 durch Prof. Dr. Bert Wagener von der Hochschule der DGUV (HGU) an der medizinischen Fakultät der Universität Danzig inklusive Gastvortrag.

Für die Teilnehmenden in dem interdisziplinär ausgerichteten Studiengang war von besonderem Interesse, welche Beteiligten auf dem Weg zur Teilhabe an der Gesellschaft einbezogen werden und welche mit den Reha-Managerinnen und -manager zusammenarbeiten müssen.

Ein besonderes Augenmerk galt im Rahmen der Vorlesungen dem Aspekt des "Intake", der Fallaufnahme. Ein individuelles und damit aufwändiges Reha-Management wird nur akzeptiert, wenn es effizient ist. Deswegen bedarf es Indikatoren für komplexe Fälle, um von den leichten Fällen abzugrenzen. Hierzu wurden praxisgerechte Kategorisierungshilfen aufgezeigt.

Ein weiterer Erfolgsfaktor für ein effektives Reha-Management sind Netzwerke, also Kooperationen mit den Beteiligten, also Ärztinnen und Ärzten, Kliniken und auch Interessenvertreterinnen und -vertreter der Menschen mit Behinderung. Diesbezüglich wurden Möglichkeiten aufgezeigt, diese bisher noch fehlende Kooperationskultur in Polen zu entwickeln.

Ergänzt wurden die Ausführungen durch die Darstellung des praktischen Alltags eines Reha-Managers. Justin Sänger von der BG Bau (BV Wuppertal) hat das Zertifikatsstudium Reha-Management der HGU, welches in Kooperation mit der SRH Hochschule Heidelberg angeboten wird, erfolgreich durchlaufen und stellte anhand eines konkreten Beispiels eine erfolgreiche Teilhabe der "Kunden" dar.

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 30 13001-6505