Für den Ernstfall bestens ausgebildet

Rege Beteiligung bei der Schulung von Brandschutzhelfern

17.09.2018

Image

Bild vergrößern

Die praktischen Übungen zum Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen haben durchaus Spaß gemacht. Foto: DGUV.

Ein Brand stellt immer eine ernste Gefährdung dar. Eine angemessene Aufmerksamkeit für den Brandschutz ist wichtig, aus Verantwortung für die Beschäftigten, die Sicherung des Unternehmens und die öffentliche Sicherheit.

Daher führte die Hochschule der DGUV (HGU) am Standort Bad Hersfeld am 5. September eine Schulung zum Brandschutzhelfer für die Beschäftigten durch.

Diese wurde vom Brandschutzbeauftragen Dirk Trümner geleitet.

"Im Theorieteil vermitteln wir neben den Grundzügen des vorbeugenden Brandschutzes auch Kenntnisse über die betriebliche Brandschutzorganisation, die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im Brandfall. Besonders wichtig bei allen Löschversuchen ist der Eigenschutz. Niemals sollen sie sich selbst in Gefahr bringen." betonte Dirk Trümner, der als erfahrener Feuerwehreinsatzleiter aus der Praxis berichten konnte.

Nach dem Theorieteil probten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Ernstfall.

"Die praktische Übung war besonders wertvoll, denn so weiß man im Ernstfall genau was zu tun ist. Ich kann nur jeder und jedem diese Ausbildung empfehlen denn die Inhalte können betrieblich wie privat sehr wertvoll sein" so Dana Walden, eine Kollegin aus dem Bereich Planung der Studiengänge.

Pressekontakt

Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)

Saskia Köpsell, Referentin
Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel.: +49 30 13001-6505