Neue Bezeichnung: Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung HGU, University of Applied Sciences

27.11.2015

Image

Bild vergrößern

Das neue Logo der Hochschule der Gesetztlichen Unfallversicherung. DGUV

"Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis" – so lautete der Untertitel der Festschrift zum 20-jährigen Bestehen der Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU), das in 2015 begangen wurde. Einer der Grundsätze der Hochschule ist entsprechend der Anspruch, Theorie und Praxis gleichberechtigt nebeneinander zu stellen. Dabei gestalten sich die Herausforderungen der Zukunft vielfältig.

Die Entwicklung der Studierendenzahlen und der Teilnehmenden an Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen bewegen sich auf sehr hohem Niveau. Die ständige und ausdifferenzierte Evaluation bestehender Angebote und Leistungen der Hochschule ist ein wichtiges Handlungsfeld. Sie dient der Überprüfung der Qualitätsstandards wie auch der inhaltlichen Weiterentwicklung und Anwendungsorientierung.

Eine wesentliche Aufgabe besteht zudem in dem Ziel einer weitergehenden Angleichung von Lehre, Studium und Strukturen an diejenigen moderner Professional- und Business-Schools in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedsverbänden. Dazu gehört einerseits die Gestaltung neuer "klassischer" Bildungsmaßnahmen von Hochschulen, wie etwa einem weiteren berufsbegleitenden konsekutiven Master-Studiengang.

Andererseits gehört dazu auch die weitere Entwicklung von Formaten für die berufliche Weiterbildung und die umsetzungsreife Nutzbarmachung in Unternehmen im Sinne der sogenannten Corporate Education. Auch die Etablierung anwendungsorientierter Forschungsprojekte und der Ausbau von Kooperationen stehen vermehrt im Fokus künftiger Aktivitäten.

Nicht zuletzt werden die Umsetzung des Europäischen und des Deutschen Qualifikationsrahmens (EQR, DQR) und die damit einhergehende ausdrückliche Berücksichtigung und Bewertung informellen Lernens wiederholt neue Herausforderungen bringen. Dabei stellen sich – vor dem Hintergrund der von der Bildungspolitik geforderten Durchlässigkeit zwischen der beruflichen und der hochschulischen Bildung (und umgekehrt) – zunehmend Fragen der "Akademisierung der beruflichen oder der Verberuflichung der akademischen Bildung".

Vor diesem Hintergrund haben die Gremien der DGUV die bisherigen organisatorischen Strukturen der DGUV Akademie und der integrierten Hochschule und des Studieninstituts der Gesetzlichen Unfallversicherung überdacht. Im Ergebnis werden die bisher teilweise getrennten Bereiche vollständig organisatorisch zusammengeführt.

Mit der Zusammenführung werden die schon faktisch gemeinsame Gestaltung des Betriebes auch in eine gemeinsame formale Konstruktion überführt und künftig sämtliche Bildungs-, Lehr- und Forschungsaktivitäten unter dem Dach der Hochschule gebündelt.

In der Folge firmiert die Hochschule im Rahmen der dargestellten neuen Wort-Bild-Marke künftig unter der Bezeichnung

"Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU) University of Applied Sciences"

mit dem Campus Bad Hersfeld und dem Campus Hennef.

Pressekontakt

Hochschule der Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU)
Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 405-0
Fax 06621 405100