Teilhabe durch Mobilität – mit Sicherheit im Straßenverkehr

08.05.2015

Image

Bild vergrößern

Gerd Waldvogel, Mobilitätssachverständiger, ACE-Trainer und nach einem Unfall selbst mobilitätseingeschränkt bei der Erläuterung der Anwendung eines Rutschbrettes für den Transfer vom Rollstuhl in ein Kfz vor Teilnehmern. DGUV

„Jetzt sehe ich die Kfz-Hilfe für meine mobilitätseingeschränkten Versicherten mit ganz anderen Augen und werde die Bewilligung sowie Kostenübernahme mit einem besseren Gefühl vornehmen können!“

So lautet der Tenor der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BGen und Unfallkassen, die an der Veranstaltung der DGUV Akademie in Kooperation mit dem Auto Club Europa e.V. (ACE) teilnahmen.

Die Kompetenzerweiterung bei der individuellen Beratung der mobilitätseingeschränkten Versicherten steht im Vordergrund der Veranstaltung. Ziel ist, die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung durch eine passgenaue und wirtschaftliche behinderungsbedingte Anpassung eines Kraftfahrzeuges zu optimieren.

Aspekte der Fahrsicherheit und der Ladungssicherung ergänzten die Veranstaltung, indem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl mit dem eigenen Kfz als auch mit behinderungsgerecht ausgestatteten Kraftfahrzeugen auf einem Verkehrsübungsplatz eigene Erfahrungen erleben durften. Neben diesen harten Fakten wurden auch weiche Faktoren wie z.B. gesunde Ernährung oder erholsamer Schlaf in den Modulstationen erörtert.

Zusätzlicher Erkenntnisgewinn für die teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BGen und Unfallkassen: Der ACE bietet sein zertifiziertes Seminar „mobil? Aber klar!“, welches Grundlage dieser Veranstaltung ist, auch für die mobilitätseingeschränkten Versicherten von BGen und Unfallkassen an.

Die teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BGen und Unfallkassen erklärten, ihren Versicherten einen Besuch des ACE-Seminars zu empfehlen.

Weitere Informationen, auch zur zweiten Veranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von BGen und Unfallkassen vom 15. bis 17. September 2015 in Jesenwang, erhalten Sie bei Michael Baron, DGUV Akademie Campus Hennef (Tel. 02242 – 89 4436, ).

Pressekontakt

DGUV Akademie
Campus Bad Hersfeld
Seilerweg 54
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 405-0
Fax 06621 405100