Archiv

Eignungsbescheinigung

Wie bereits veröffentlicht, wurde die Prüfung und Zertifizierung von Komponenten von Optischen Raumüberwachungsanlagen im Rahmen von DGUV-Test zum 31.12.2013 eingestellt.

Im Rahmen von Herstellerberatungen wurden befristete Eignungsbescheinigungen über die Einsatzmöglichkeiten von Hard- und Softwarekomponenten in Kassensicherungssystemen ausgestellt. Seit dem 01.09.2016 werden diese Eignungsfeststellungen nicht mehr durchgeführt.

Grundsätzlich können die vom Sachgebiet für geeignet befundenen Produkte auch weiterhin im Rahmen der Bescheinigungen eingesetzt werden, sofern am Produkt keine Änderungen vorgenommen wurden. Jedoch verlieren die in der Vergangenheit ausgestellten Eignungsbescheinigungen mit Ablauf der vorgegebenen Fristen ihre Gültigkeit.

Darüber hinaus hat der Unternehmer/ Betreiber zu prüfen, ob aktuelle Anforderungen aus dem relevanten Regelwerk (z. B. UVV Kassen, DGUV-Informationen 215-612 und 215-613) erfüllt sind.

Es wird empfohlen, dies im Rahmen der Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach § 5 Arbeitsschutzgesetz zu dokumentieren.

Im Rahmen seiner Aufgaben wird das Sachgebiet Kreditinstitute und Spielstätten weiterhin die Präventionsdienste der UV-Träger, Hersteller und weitere interessierte Kreise zu Einsatzmöglichkeiten und -grenzen von Komponenten von Kassensicherungssystemen beraten.

 

Digitale Bildaufzeichnungsgeräte und Videoüberwachungs-Software

Digitale Bildaufzeichnungsgeräte und Videoüberwachungs-Software werden wir ab dem 1. Januar 2014 im Rahmen des Sachgebiets Kreditinstitute und Spielstätten prüfen. Bei Erfüllung der Anforderungen nach der Unfallverhütungsvorschrift "Kassen" kann für diese Produkte eine entsprechende Eignungsbescheinigung erstellt werden. Für diese Eignungsfeststellung fallen für Hersteller keine Gebühren an.

Wir haben uns entschlossen, keine Kameras mehr zu prüfen, da aufgrund des technischen Fortschritts heutige Netzwerkkameras die Anforderungen in der Regel erfüllen.