Themenfeld Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Das Themenfeld "Instandhaltung von Maschinen und Anlagen" beinhaltet alle Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes bei der Instandhaltung von Maschinen und Anlagen im industriellen Fertigungsprozess. Maschinen werden dabei einzelnstehend, in der Gesamtheit einer komplexen Anlage oder als Anlagenkomponente betrachtet.

Instandhaltung umfasst dagegen die Bereiche Wartung, Inspektion und Instandsetzung/Reparatur sowie Verbesserung mit einer Vielzahl unterschiedlicher Tätigkeiten, die wiederum jeweils unterschiedliche Gefährdungsniveaus aufweisen.

Tätigkeiten in der Instandhaltung gelten bereits seit geraumer Zeit als Unfallschwerpunkt. Zum einen weichen sie vom Normalbetrieb ab und müssen oftmals ohne trennende Schutzeinrichtungen durchgeführt werden. Zum anderen sind die Tätigkeitsanforderungen häufig sehr komplex. So können beispielsweise Kenntnisse in unterschiedlichen Fachrichtungen notwendig sein (zum Beispiel Elektrotechnik und Mechanik) oder auch die Zusammenarbeit mehrerer Personen erfordern. Des Weiteren führen beengte Platzverhältnisse dazu, dass nur einzelne Personen bestimmte Tätigkeiten ausführen können. Aufgrund nötiger Spezialkenntnisse wird die Instandhaltung häufig an Fremdfirmen vergeben. Sie, beziehungsweise deren Beschäftigte, müssen sicher in bestehenden Betriebsabläufe integriert werden. Somit kann während der Tätigkeiten ein komplexes sich stetig veränderndes Gefahrenpotential entstehen, das nur schwer zu identifizieren und vorherzusehen ist.

Um praktische Lösungen für die Arbeitssicherheit im Bereich der Instandhaltung zu erarbeiten, werden aktuelle und zukünftige Techniken und Strategien der Instandhaltung durch Expertinnen und Experten betrachtet, diskutiert und analysiert. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sowie bereits vorhandenes Erfahrungswissen werden zu abgestimmten Fachmeinungen zusammengeführt. Dies beinhaltet auch die Mitarbeit in relevanten nationalen und europäischen Normungsgremien.

Wir informieren und beraten herstellende und betreibende Unternehmen zu allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes hinsichtlich der auftretenden Gefährdungen und der erforderlichen Schutzmaßnahmen bei der Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Folgende spezielle Themen unterliegen der separaten Betreuung:

Die Instandhaltung von Fahrzeugen wird im gleichnamigen Themenfeld dieses Sachgebiets behandelt.

Ansprechperson

M.Sc. Andreas Köster
Berufsgenossenschaft Holz und Metall
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
Tel.: 06131 802-16295