Suchtprävention im Betrieb

Interventionsansätze für Arbeitnehmervertreter bei Alkohol-, Medikamenten- und Drogenmissbrauch - sowie bei unterschiedlichen Formen und Verhaltenssucht

Über dieses Seminar

10% aller Arbeitnehmer/innen konsumieren auf riskante Weise Alkohol, Medikamente oder andere Suchtmittel bzw. Drogen. Der Weg in eine Suchterkrankung verläuft schleichend und ist für die Betroffenen und ihr Umfeld oft nicht erkennbar. Krankheitsbedingtes Verhalten beeinträchtigt betriebliche Abläufe und Beziehungen zu Kolleg/innen. Kompetente Interventionsstrategien können jedoch einen möglichen Suchtkreislauf durchbrechen, wenn sich Verantwortliche über diese Thematik informieren und gezielt zu handeln lernen. Spezielle Gesprächstechniken, Betriebsvereinbarungen und sogenannte Stufenpläne sind Instrumente, die hier zur Anwendung kommen können. Wichtiges Hintergrundwissen über die Versorgungssysteme der Suchtkrankenhilfe ist in diesem Zusammenhang unerlässlich. Betriebs- und Personalräte sollen auf keinen Fall therapeutisch tätig werden. Ihr Einfluss kann jedoch helfen, einen

konstruktiven Umgang mit Sucht im Betrieb anzuschieben und entsprechende Maßnahmen zu etablieren.

Mit Besuch einer Einrichtung der medizinischen Suchtrehabilitation.

Dieses Seminar wird mit 20 Stunden von der DGUV als Weiterbildung für zertifizierte Disability Manager (CDMP) anerkannt.

Seminarinhalte

  • Was ist Sucht? Unterschied von Sucht und Missbrauch
  • Ursachen von stoffgebundener und nichtstoffgebundener Sucht
  • Legale und illegale Drogen, Art und Wirkung unter besonderer Berücksichtigung des Suchtmittels Nr. 1: Alkohol
  • Möglichkeiten der Früherkennung
  • Co-abhängiges Verhalten am Arbeitsplatz
  • Rolle des Betriebs- und Personalrates im Umgang mit Suchtkranken am Arbeitsplatz
  • Gesprächsführung mit Betroffenen
  • Therapiemöglichkeiten für Suchtkranke
  • Wiedereingliederung von Suchtkranken
  • Betriebsvereinbarungen und Stufenpläne zum Thema Sucht als Handlungsinstrument

Zielgruppen

  • Betriebsräte
  • MitarbeiterV
  • Personalräte
  • SchwerbV

Referent / Referentin

Ina Reichinger, Dipl.-Pädagogin, Suchttherapeutin, Supervisorin und Coach

Seminarkosten

1.095,00€ zzgl. Hotelkosten. Diese werden hier angezeigt, sobald ein Seminartermin im Anmeldeformular ausgewählt wurde.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung

Termin(e):

19. - 23. September 2022

Veranstaltungsort:

Cuxhaven-Duhnen

Ansprechperson

Matthias Wenzel
Arbeit & Lernen Detmold
Kiewningstr. 1
32756 Detmold
Telefon: 05231-309390