BEM bis zur Rente?

Möglichkeiten und Strategien für den Übergang zwischen (Langzeit-)Erkrankung und Renteneintritt

Hintergrund

In BEM Verfahren begegnen uns häufig Mitarbeiter*innen, die auf eine langjährige Berufsbiografie und zum Teil auch eine ebenso lange Betriebszugehörigkeit zurückblicken können. Insbesondere in psychisch und/ oder physisch herausfordernden Tätigkeitsfeldern haben manche Mitarbeiter*innen entsprechend mit Einbußen ihrer Belastbarkeit zu kämpfen. Chronische Erkrankungen nehmen im Alter zu, so zeigen es auch die jährlichen Berichte der Krankenkassen. Wenn es um die Fortsetzung der Arbeitstätigkeit geht, stellt sich für die betroffenen Personen häufig die Frage: welche Möglichkeiten gibt es, die gesundheitlichen Einschränkungen zu berücksichtigen, ggf. "kürzer zu treten" und gleichzeitig finanziell abgesichert zu sein? Welche Modelle können Arbeitgeber und Arbeitnehmende vereinbaren, um die Arbeitstätigkeit bis zum – bei Bedarf vorgezogenen – Renteneintritt sinnvoll zu gestalten?

Ziel / Inhalte

Ziel des Seminares ist die Vermittlung fachlicher, insbesondere arbeits- und sozialrechtlicher Informationen zu allen Themen, die in der Übergangsphase von einer (Langzeit-)Erkrankung bis zum Renteneintritt von Relevanz sind, u.a.:

  • Umgang mit Rehabericht und ärztlichen Attesten
  • Einbezug des Betriebsarztes
  • Mögliche Arbeitszeitmodelle
  • teilweise und volle Erwerbsminderungsrente
  • Übergang von Krankengeld zu Arbeitslosengeld
  • Altersteilzeit
  • Regelaltersrente
  • Nebenverdienst
  • Besonderheiten bei schwerbehinderten Mitarbeiter*innen

Zielgruppe

Zertifizierte Disability-Manager*innen (CDMP), BEM Beauftragte, Personalverantwortliche, Führungskräfte, Arbeitnehmervertretungen, Schwerbehindertenvertretungen, Betriebsärzt*innen mit fundierter Erfahrung im BEM Fallmanagement.

DGUV Anrechnung

Für zertifizierte Disability-Manager*innen (CDMP) werden 6 Std. zur Rezertifizierung bei der DGUV anerkannt.

Methoden

Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Praxis

Referentin

Angela Huber, Fachanwältin für Sozialrecht, Lehrbeauftragte für das Arbeitsrecht, Mediatorin BM ®, BEM Beraterin, CDMP ®, www.angela-huber.de

Das Seminar wird an zwei Terminen angeboten und jeweils als Onlineseminar durchgeführt.

Termine

Termin 2 Mittwoch, 26.10.2022

Zeit

09:00 Uhr – 14:30 Uhr (6 UE)

Kosten

pro Termin 285,00 Euro

Ort (nur bei Präsenzseminaren)

bfz gGmbH
Poccistraße 5
80637 München

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Schneider
Telefon: 089 767565 - 63
E-Mail: julia.schneider@bfz.de

Termin(e):

26. - 26. Oktober 2022

Veranstaltungsort:

Das Seminar wird an zwei Terminen angeboten und jeweils als Onlineseminar durchgeführt

Anmeldung und Informationen

Julia Schneider
Telefon: 089 767565 - 63
E-Mail: julia.schneider@bfz.de
Anmeldeformular (PDF, 125 kB)