DGUV Newsletter August

AKTUELLES

Bild

Wie kann eine gute Kommunikation zu mehr Sicherheit und Gesundheit im Betrieb beitragen? Die Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) hat - auch in Zusammenhang mit der Präventionskampagne kommmitmensch - Tipps für eine gelungene Kommunikation zusammengetragen.
Weitere Informationen der BGN

Bild

Unter dem Motto "Richtig falsch machen - Fehler helfen lernen" waren bundesweit Berufsschülerinnen und Berufsschüler aufgerufen, sich mit dem Thema "Fehler und Fehlerkultur" zu beschäftigen. Die Gewinner stehen nun fest.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Ein Fünftel aller Erwerbstätigen in Deutschland hat keine unbefristete Vollzeitstelle. Für die betriebliche Gesundheitsförderung ist diese Gruppe von Beschäftigten aus verschiedenen Gründen schwer zu erreichen. Der neue Report der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt, wie Unternehmen dennoch etwas für die Gesundheit ihrer Minijobber, Teilzeitkräfte sowie Zeit- und Leiharbeitskräfte tun können.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Lesen Sie regelmäßig das Magazin für Sicherheitsbeauftragte“ arbeit & gesundheit“? Dann sagen Sie uns Ihre Meinung und gewinnen eine von 100 Powerbanks. Die Onlineumfrage läuft noch bis zum 23. August 2019 mit der "TAN/Losung: aundg_2019".
Zur Umfrage

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Wie sich Gefahrstoffexpositionen bei der Arbeit für verschieden Tätigkeitsszenarien beurteilen lassen, beschreibt das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) in einem Artikel in der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft".
Weitere Informationen

Stolpern, Stürzen und Ausrutschen gehören zu den häufigsten Unfallursachen bei der Arbeit. Der Einsatz geeigneter Bodenbeläge ist deshalb ein wichtiger Beitrag zur Prävention. Auf einer neuen Internetseite stellt das IFA sein Prüflabor für die Gleitsicherheit von Bodenbelägen vor.
Weitere Informationen

Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 554 zum Thema "Dieselmotor-Abgase" wurde überarbeitet. Welche Änderungen sich dadurch ergeben und was das für die Anwendung in der Praxis bedeutet, erläutert das IFA in einem Artikel in der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft".
Weitere Informationen

Bild

Vier von zehn Unternehmen in Deutschland setzen derzeit auf Homeoffice. Wieder andere Betriebe holen ihre Beschäftigten zurück ins Firmenbüro. Erfahrungswert für Führungskräfte: Homeoffice braucht klare Regeln und einen kontinuierlichen, direkten Austausch mit den Beschäftigten. Dieses Thema wird in einem Artikel der aktuellen DGUV-Zeitschrift "topeins" beleuchtet.
Zur aktuellen "topeins"

Bild

Leidenschaft und Kreativität für den Job lassen sich nicht durch Druck erzeugen. Viele Führungskräfte wissen das eigentlich, doch veraltete Unternehmensstrukturen hindern sie häufig daran, neue Methoden entfalten zu können. Dies erläutert ein Artikel der BGHW.
Weitere Informationen

Bauherren sollten - auch auf privaten Baustellen - an die Absicherung ihrer Helferinnen und Helfer denken. Auch für private Bauvorhaben bietet die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) den umfassenden Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.
Weitere Informationen

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern gibt Tipps für die ausgewogene Zusammenstellung einer gesunden Schultüte. Neben den obligatorischen Süßigkeiten sollten aber auch gesunde Alternativen, wie etwa Mandeln, Rosinen, Datteln, Feigen oder Äpfel enthalten sein. Zudem könne witzige Radiergummis, Anspitzer, Buntstifte, Bälle oder Jojos Freude bereiten.
Weitere Informationen

Bild

Schulgärten bieten vielfältige Potenziale für die Ziele moderner, zukunftsfähiger Bildung. Hier können Kinder ganz unmittelbar und praktisch Natur erleben, erforschen und mitgestalten. Die Unterrichtseinheit des DGUV-Portals "Lernen und Gesundheit" gibt viele praktische Tipps, wie das gemeinsame Gärtnern über die gesamte Grundschulzeit hinweg sicher gelingen kann.
Zu den Unterrichtsmaterialien

RATGEBER

Bild

Auch bei der Pflege im eigenen Haus kann es zu Unfällen kommen. Ein virtueller Rundgang durch ein digitales Musterhaus auf einem Online-Portal der Unfallkasse NRW soll Gefährdungsmöglichkeiten sowie deren Vermeidung umfassend erläutern.
Weitere Informationen

Bild

Einige Grillpartys enden mit schweren Unfällen und Verletzungen. Grund dafür sind meist Benzin, Spiritus oder Terpentin, die als ungeeignete Anzündhilfen eingesetzt werden. Die Aktion "Das sichere Haus" (DSH) empfiehlt, Zündwürfel und andere Grillanzünder zu benutzen, die auf der Packung einen Hinweis auf die Norm EN 1860-3 geben.
Zur Pressemitteilung

MEDIEN

Bild

Für die BG ETEM untersucht Stuntman Holger Schumacher Gefahren im Straßenverkehr und am Arbeitsplatz. Er zeigt, was passieren kann, wenn wir aus Überzeugung, Nachlässigkeit, Faulheit oder Unwissenheit auf "Sicherheit" verzichten.
Zu den Filmen der BG ETEM

Bild

Die DGUV Information 215-530 beantwortetet die häufigsten Fragen rund um die klimatischen Verhältnisse und die Luftqualität in Fahrzeugen. Denn diese Faktoren haben entscheidenden Einfluss auf die Konzentrationsfähigkeit, das Urteilsvermögen, die Reaktionsgeschwindigkeit, psychische Ausgeglichenheit und Fahrkondition.
Weitere Informationen

  • DGUV Regel 102-602: Branche Kindertageseinrichtungen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 202-101: Bewegung und Lernen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 209-003 (bisher: BGI 544): Metallbau-Montagearbeiten
    Zum Download
  • DGUV Information 213-070 (bisher: BGI 595): Säuren und Laugen (Merkblatt M 004 der Reihe "Gefahrstoffe")
    Zum Download
  • DGUV Information 213-031 (bisher: BGI/GUV-I 8593): Tätigkeiten mit Mineralwolle-Dämmstoffen (Glaswolle, Steinwolle)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-080 (bisher: BGI 660): Arbeitsschutzmaßnahmen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen (Merkblatt M 053 der Reihe "Gefahrstoffe")
    Zum Download
  • DGUV Information 213-508 (bisher: BGI 505-8): Verfahren zur Bestimmung von Epichlorhydrin
    Zum Download
  • DGUV Information 213-515 (bisher: BGI 505-15): Verfahren zur Bestimmung von Cobalt und seinen Verbindungen
    Zum Download
  • DGUV Information 214-010 (bisher: BGI 800): Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten
    Zum Download
  • DGUV Information 214-088: Sicherer Betrieb von Innenlader-Paletten
    Zum Download

TERMINE

02. - 04.09.2019
"Gesundheitsschutz in Krankenhaus und Klinik"
Zur Veranstaltung der BGW

18. - 21.09.2019
Gesetzliche Unfallversicherung präsentiert sich auf der REHACARE
Weitere Informationen zur Messe

04. - 07.10.2020
Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV.