Barrierefreie Arbeitsgestaltung: wahrnehmen - erkennen - erreichen - nutzen

Meldungen von der Startseite

Den Rollstuhl mit Gedanken steuern

Einen Rollstuhl allein mit der Kraft der Gedanken steuern: Darum dreht sich ein aktuelles Forschungsprojekt im Bergmannsheil. Eine internationale Arbeitsgruppe testet, wie ein sogenanntes Brain-Computer-Interface (BCI) querschnittgelähmten Menschen neue Möglichkeiten der Mobilität eröffnen kann.

Weitere Informationen

Neue BITV 2.0

Die neue Fassung der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (Barrierefreie Informationstechnik Verordnung BITV 2.0) ist am 25.05.2019 in Kraft getreten. Wesentliche Änderungen betreffen das Voranstellen von Zielen, sprachliche Anpassungen an das BGG, neue Regelung zum Anwendungsbereich, etc.

weitere Informationen

R(h)ein Inklusiv mit 30 Staffeln am Start

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung nimmt auch in diesem Jahr am Köln Marathon am 13. Oktober teil. Sport ist ein wichtiges Mittel zur Rehabilitation und Inklusion von Menschen mit Behinderungen, wie sie nach Unfällen auftreten können. Bei R(h)ein Inklusiv laufen Menschen mit und ohne Behinderung Marathon.

Weitere Informationen

German Paralympic Media Award zum 19. Mal verliehen

(20.03.2019) Am 20. März 2019 wurde zum 19. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die DGUV herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

zur Pressemitteilung

15 Nominierte für den größten deutschen Medienpreis im Bereich Behindertensport

(11.02.2019) Bereits zum 19. Mal verleiht die DGUV in diesem Jahr den German Paralympic Media Award. Der Preis soll die Berichterstattung über den Behindertensport fördern und die hohe journalistische Qualität von Beiträgen aus dem Themenfeld würdigen.

zur Pressemitteilung

Strategie UN-BRK 2025 der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

(25.02.2019) - Mit der neuen Strategie UN-BRK 2015 wird die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen als dauerhafte Führungs- und Querschnittsaufgabe in allen Bereichen der gesetzlichen Unfallversicherung verankert.

zur Pressemitteilung

DBS-Ehrenpreis für Heinrich Popow

Der zweifache Paralympics-Sieger und mehrfache Weltmeister ist ein unermüdlicher Botschafter für den Para Sport und fördert aktiv den Nachwuchs. Für dieses Engagement erhielt er den DBS-Ehrenpreis, Stifterin des Preises ist die DGUV.

Weitere Informationen

Gestaltung barrierefreier Tagungen, Seminare und Veranstaltungen

(14.11.2018) - Ihre barrierefreie Veranstaltung stellt sicher, dass alle Menschen, ob behindert oder nicht, gemeinsam tagen können; ganz im Sinne von gemeinsam teilnehmen, verstehen und kommunizieren. Empfehlungen, praktische Tipps und eine Checkliste mit konkreten Vorschlägen zur Umsetzung werden in der neuen DGUV Information 215-121 des Sachgebietes Barrierefreie Arbeitsgestaltung vorgestellt.

zur DGUV Information

Webangebote für alle zugänglich machen

(23.10.2018) Welche Anforderungen werden an die barrierefreie Gestaltung von Webangeboten gestellt und welche Empfehlungen zur effizienten Umsetzung gibt es? Diese Themen werden in einer neuen Publikation des Fachbereichs Verwaltung behandelt.

Weitere Informationen

R(h)ein inklusiv beim Köln-Marathon

(05.10.2018) Unterstützt von vielen Prominenten, einem großem Bühnenprogramm und einem eigenem Song werden am Sonntag 88 Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam die 42,195 Kilometer des RheinEnergie Marathon in Köln laufen.

zur Pressemitteilung

19. German Paralympic Media Award

(01.10.2018) Bereits zum 19. Mal schreibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) den German Paralympic Media Award aus. Mit diesem Medienpreis werden herausragende journalistische Beiträge über den Reha- und Behindertensport ausgezeichnet.

zur Pressemitteilung

Inklusionspreis für die Wirtschaft

Unternehmen, die sich für eine vorbildliche Inklusion im Arbeitsleben engagieren, können sich für den Inklusionspreis bis zum 31. Oktober 2018 bewerben. Die Preise werden von der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und weiteren Partnern vergeben. Die DGUV ist ein Partner der Aktion.

Weitere Informationen

Unfallversicherung bei Rolli-WM

Die gesetzliche Unfallversicherung unterstützt die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg mit zahlreichen Mitmachaktionen. Ziel: Inklusion für alle Interessierte erlebbar machen.

zum Facebook-Video

Internationales Symposium der Verwaltungs-BG

Anlässlich der Rollstuhl-Basketball WM in Hamburg wird ein internationales Symposium veranstaltet. Auf diesem werden verschiedene Aspekte des Sportunterrichts in Bezug auf Gesundheit und Partizipation von Menschen mit einer Behinderung diskutiert. Die DGUV ist ein Mitveranstalter.

Mehr Infos in englischer Sprache

Nachwuchskräfte für die Gesetzliche Unfallversicherung

Bei der Rollstuhlbasketball-WM bieten die gesetzlichen Unfallversicherungsträger einen Recruiting Day an. Wer sich für die gesetzliche Unfallversicherung oder das BG-Klinikum als Arbeitsplatz interessiert, ist dort am 21. August an der richtigen Adresse.

Zur Pressemitteilung

Para Leichtathletik-EM in Berlin

Am 20. August ist es soweit – die Tore öffnen sich für die Leichtathletik-EM im paralympischen Sport. Bei den Europameisterschaften werden die Athletinnen und Athleten bis zum 26. August in Berlin um Medaillien kämpfen. Die DGUV ist ein Partner der Veranstaltung.

Weitere Informationen

Ein Basketballteam auf Rädern

Der Film "Vierzehneinhalb – Basketball auf Rädern" begleitet drei Rollstuhlbasketballer auf ihrem Weg, bei dem es um mehr geht als Sport. Kurz vor dem Start der Rollstuhlbasketball-WM wird der 45-minütige Film am 10. August in der ARD zu sehen sein. Die Aktion wird von der DGUV unterstützt.

Weitere Informationen

Spiel, Sport und Informationen bei Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft

(08.08.2018) Die gesetzliche Unfallversicherung zeigt Präsenz bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft vom 16. bis 26. August in Hamburg. Im Inselpark Wilhelmsburg bietet sie Mitmachangebote aus Sport und Spiel und einen Informations-Pavillon.

zur Pressemitteilung

Unterrichtsmaterialien zu inklusiver Leichtathletik

Die Unfallkasse Berlin hat - passend zum baldigen Start der Leichtathletik-EM im paralympischen Sport - neue Materialien für den Sportunterricht an der Grundschule erarbeitet. Die Unterrichtseinheit gibt Impulse für einen inklusiven Unterricht mit differenzierten und individualisierten Angeboten.

Zum Download

Träger stellen inklusive Projekte vor

Auch die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung werden bei der Rollstuhlbasketball-WM mit vor Ort sein. Im Pavillon der gesetzlichen Unfallversicherung stellt z. B. die BGW ihre Carrera-Bahn vor, die mit den Augen gesteuert wird.

Weitere Informationen

2. Symposium Barrierefreie Arbeitsgestaltung

Das Symposium der VBG findet vom 06.11. bis 07.11.2018 in Dresden statt. Im Mittelpunkt steht das Thema "Barrierefreiheit bei Alarmierung, Flucht und Rettung". Zielgruppe sind Führungskräfte in Unternehmen und Institutionen, Brandschutzbeauftragte, Architekten, Ingenieure, Bauplanende sowie Einsatzkräfte für Notfälle.

zur Veranstaltung

Uraufführung für R(h)ein Inklusiv Song "Believe in me"

(03.07.2018) Beim Startschuss für das inklusive Marathon-Staffel-Projekt "R(h)ein Inklusiv" haben heute Kölner Musikgrößen wie Henning Krautmacher von den Höhnern und Andrea Schönenborn von den Funky Marys zum ersten Mal den neuen Song "Believe in me" aufgeführt.

zur Pressemitteilung

Tickets werden verlost

Die Unfallkasse Berlin und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin verlosen Tickets für die Para Leichtathletik-EM 2018. Am Gewinnspiel können alle Berliner Schulen teilnehmen. Schulklassen können bis zum 24. Juni einen Namensvorschlag für das Maskottchen der EM einreichen.

zur Pressemitteilung

Inklusionspreis der Unfallkasse Sachsen-Anhalt

An dem Inklusionspreis "Gemeinsam Sicher" der Unfallkasse Sachsen-Anhalt können sich Kindertagesstätten und allgemeinbildende Schulen in Sachsen-Anhalt beteiligen. Sie sucht kreative Ideen für Projekte, die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen barrierefrei gestalten. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Zur Pressemitteilung

Projekt R(h)ein Inklusiv geht in die dritte Runde

(29.05.2018) Mit einem Song machen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen mit Profimusikern für das Projekt "R(h)ein Inklusiv" stark, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung beim RheinEnergieMarathon Köln an den Start gehen.

zur Pressemitteilung

5 Schritte zur Partizipation - Wegweiser zur Beteiligung von Menschen mit Behinderung

(30.05.2018) Die gesetztliche Unfallversicherung hat sich in ihrem Aktionsplan 2.0 verpflichtet, Menschen mit Behinderung an Entscheidungsprozessen, Projekten und der Erarbeitung von Richtlinien zu beteiligen. Mit der neuen Broschüre "5 Schritte zur Partizipation" erklärt sie, was dabei zu beachten ist.

zur Publikation

Kooperation für Inklusion

Die Unfallkasse Thüringen (UKT) und RSB Thuringia Bulls veranstalten in zehn Thüringer Schulen einen Informations- und Inklusionstag. Ziel ist es, über den Behindertensport einen Zugang zu den präventiven Themen zu ermöglichen. Denn nach wie vor ereignen sich in den Schulen die meisten Unfälle im Sportunterricht.

Zur Pressemitteilung

3. Fachtagung: Brandschutz für Menschen mit Hilfebedarf

(07.05.2018) - Im Spannungsfeld von Brandschutz und selbstbestimmtem Leben stellen bauliche Anlagen, die von Menschen mit Hilfebedarf genutzt werden, besondere Herausforderungen dar. Die vom 07.06. bis 08.06.2018 in Kelkheim stattfindende Fachtagung dient als Expertenaustausch.

zur Veranstaltung

Wegweiser zur Beteiligung

Die gesetzliche Unfallversicherung hat sich in ihrem Aktionsplan 2.0 verpflichtet, Menschen mit Behinderung an der Erarbeitung von Richtlinien zu beteiligen. Mit der Broschüre erklärt sie, in Leichter Sprache, was zu beachten ist, wenn Menschen mit Behinderung an Entscheidungsprozessen beteiligt werden sollen.

Zur Broschüre

German Paralympic Media Award zum 18. Mal verliehen

(25.04.2018) Heute wurde zum 18. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

zur Pressemitteilung

Inklusion heute

(27.03.2018) - Die Arbeitsplätze werden zunehmend an die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten angepasst. Hilfe bieten dabei neue technische Entwicklungen wie Datenbrillen und kollaborierende Roboter, die die Menschen genau dort unterstützen, wo Bedarf besteht.

zum Beitrag

Paralympics Zeitung erscheint mit Rückblick auf das Sportereignis

(19.03.2018) Zum festlichen Abschluss der Paralympics am 18. März 2018 im südkoreanischen Pyeongchang erscheint die 2. Ausgabe der Paralympics Zeitung heute, am 19. März 2018, mit vielen interessanten Hintergrundgeschichten.

zur Pressemitteilung

Paralympics Zeitung erscheint zum Start der Paralympics in Pyeongchang

(07.03.2018) Die Paralympics Zeitung stellt das deutsche Team vor, das bei den Paralympics mit 20 Athletinnen und Athleten antritt. Zudem spricht Bundeskanzlerin Angela Merkel im Interview über die Grenzen der Steuerung durch Politik und über gesellschaftliches Engagement.

zur Pressemitteilung

12 Nominierte für größten deutschen Medienpreis im Behindertensport

(06.03.2018) - Bereits zum 18. Mal verleiht die DGUV in diesem Jahr den German Paralympic Media Award. Sport - egal ob von Menschen mit oder ohne Behinderung - ist spannend und macht Spaß. Trotzdem bekommt der Behindertensport oft nur dann Aufmerksamkeit, wenn große Anlässe anstehen.

zur Pressemitteilung

Informationen in Leichter Sprache

Sie suchen Informationen über Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Leichter Sprache? Das Online-Magazin für Sicherheitsbeauftragte "arbeit & gesundheit" hat einige Artikel zu diesen Themen in Leichter Sprache zusammengestellt.

Weitere Informationen

Nach einem Unfall körperlich behindert: Die Peer-Beratung hilft

Wie geht es weiter, wenn nach Unfall oder Krankheit eine Behinderung bleibt? Hier können "Peers" unterstützen, Menschen die Ähnliches erlebt haben. Sie sind Gesprächspartner auf Augenhöhe und unterstützen bei der Rehabilitation. Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hat einen Infofilm zum Thema "Peers" im Unfallkrankenhaus Berlin gedreht.

Weitere Informationen

"Inklusion betrifft auch die Inklusion in der Arbeitswelt"

(30.11.2017) Statement von Dr. Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember.

zur Pressemitteilung

Unternehmens-Netzwerk INKLUSION online verfügbar

Auf den Internetseiten des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION werden kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützt, Inklusion in der betrieblichen Arbeitswelt umzusetzen. Dabei stehen die Anforderungen und Möglichkeiten der Betriebe im Mittelpunkt.

Weitere Informationen

Größter deutscher Medienpreis im Bereich Behindertensport

(25.10.2017) Bereits zum 18. Mal schreibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung den German Paralympic Media Award aus. Mit diesem Medienpreis werden herausragende journalistische Beiträge über den Reha- und Behindertensport ausgezeichnet.

zur Pressemitteilung

R(h)ein Inklusion beim Köln-Marathon

Am Sonntag gingen ganze 21 Staffeln auf die Kölner Marathon Strecke und ließen sich vom großartigen Kölner Publikum ins Ziel jubeln. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen ohne Zwischenfälle ins Ziel und feierten im Anschluss gemeinsam mit den Initiatoren ihren erfolgreichen Lauf.

zur Pressemitteilung

Rehabilitation hat viele Gesichter

(28.09.2017) Die Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege - RehaCare - findet vom 04.10. bis 07.10.2017 in Düsseldorf statt. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen sind mit einem Gemeinschaftsstand in Halle 6 E 23 vertreten.

zur Pressemitteilung

BBS: Werkstattsicherheit mit DaZ-Klassen

Schülerinnen und Schüler mit Sprachförderbedarf (z. B. Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrung) müssen durch entsprechenden Sprachunterricht auf den Besuch einer Lehrwerkstatt vorbereitet werden.

Zu den Inhalten

Behindertenhilfe mit Gesundheitspreis ausgezeichnet

Vier Einrichtungen für Behindertenhilfe wurden jetzt mit dem BGW-Gesundheitspreis 2017 ausgezeichnet. Die Institutionen wurden für ihr vorbildliches Engagement bei den Themen Gesundheit und Sicherheit im Betrieb geehrt. Der erste Preis ging an die AWO Werkstatt Grimma in Sachsen für ihr systematisch und partizipativ angelegtes BGM.

Weitere Informationen

Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg

(22.03.2018) Die Hamburger Berufsgenossenschaften, die Unfallkasse Nord und die BG-Unfallklinik Hamburg unterstützen die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018, die vom 16.-26.08.2018 in der Hansestadt stattfindet. Schließlich ist Sport ein unverzichtbares Mittel der Rehabilitation - und somit auch für die gesetzliche Unfallversicherung von besonderer Bedeutung.

zur Pressemitteilung

Thema Inklusion im Arbeitsleben

Wenn über Menschen mit Behinderungen berichtet wird, geht es häufig um Behindertenpolitik, Sport, Gesundheit und die Inklusion an Schulen. Wenig thematisiert wird hingegen die Teilhabe im Arbeitsleben. Zu diesem Ergebnis kommt eine gerade veröffentlichte Studie der BGW.

Zur Pressemitteilung

Die Berufskrankheit - was ist das?

(16.01.2017) - Die Antwort auf diese und andere Fragen gibt ein Erklärvideo. Darin werden der Begriff der Berufskrankheit sowie die Voraussetzungen erklärt, die erfüllt sein müssen, damit eine Erkrankung auch als Berufskrankheit anerkannt werden kann.

zum Film

Größter deutscher Medienpreis im Bereich Behindertensport

(05.10.2016) Die DGUV lobt nun bereits zum 17. Mal den German Paralympic Media Award aus. Mit diesem Medienpreis werden herausragende journalistische Beiträge über den Behindertensport ausgezeichnet.

zur Pressemitteilung

Rehacare 2016

Die internationale Fachmesse und Kongress für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf "Rehacare" findet vom 28.09. bis 01.10.2016 in Düsseldorf statt. Gemeinschaftsstand der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen: Halle 3 C 74.

Zur Messe

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung geht offizielle Partnerschaft mit DBS ein

Die DGUV, der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und die Deutsche Sport Marketing (DSM) haben während der Paralympischen Spiele in Rio einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Die DGUV ist damit "Co Förderer des DBS" und dessen "offizieller Partner für Prävention und Rehabilitation".

zur Pressemitteilung

Hippotherapie für Querschnittgelähmte

Im Rahmen der Rehabilitation des BG Klinikum Hamburg wird die Hippotherapie als eine sehr erfolgreiche Behandlungsform für Querschnittgelähmte angeboten. Dabei werden die Patienten auf speziell ausgebildeten Pferden geführt und von einer Physiotherapeutin mit Zusatzqualifikation begleitet.

Zum Newsletter

Teilhabe durch Sport: Rollstuhlbasketball

Im Rahmen der Social-Media-Kampagne der Paralympics Zeitung wurde ein Clip über Olaf Schepp gedreht. Vor seinem schweren Wegeunfall im Jahr 2007 spielte der sportliche Saarländer 18 Jahre lang Handball. Nun – querschnittsgelähmt – hat er den Rollstuhlbasketball für sich entdeckt.

Zum Film

Ihre Gesetzliche Unfallversicherung

(20.07.2016) - Was ist die gesetzliche Unfallversicherung? Wer ist versichert? Wogegen ist man versichert und wer sind die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung? Diese und weitere Fragen werden in dem dreiminütigen Film beantwortet.

zum Video

Paralympics Zeitung 2016 geht online

Die neue Webseite der Paralympics Zeitung ist online gegangen. Neben Informationen rund um das Kooperationsprojekt mit dem Tagesspiegel können im Social Media Newsroom alle Videos, Beiträge und Aktivitäten mitverfolgt und geteilt werden.

zur Webseite

Rehabilitationspreis für Wiedereingliederung

Global Safety Textiles aus Maulburg wurde mit dem Rehabilitationspreis für vorbildliche Wiedereingliederung der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse ausgezeichnet. Gewürdigt wird das Engagement des Unternehmens nach dem schweren Unfall eines Mitarbeiters.

Zur Pressemeldung

Fachtagung zum geplanten Bundesteilhabegesetz

Die zentralen Inhalte des geplanten Bundesteilhabegesetzes stellte die VBG auf der Fachtagung "Wege zur umfassenden Teilhabe – Good-Practice und Perspektiven" am 22. April 2016 in Hamburg vor.

Informationen der VBG

Reha verläuft erfolgreicher mit Sport

Wenn Sportprofis mit Behinderungen öffentlich ihr Können zeigen, macht das Patienten mit Behinderungen, etwa nach einem Arbeitsunfall, Mut. Warum dies wichtig ist, erläutert Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für Menschen mit Behinderungen, in einem Interview mit "BG BAU aktuell".

Zum Interview

Lieber gleich zum Durchgangsarzt

Wer einen Arbeits- oder Wegeunfall hatte, sollte eine D-Ärztin oder einen D-Arzt aufsuchen. Warum das so wichtig ist, zeigt die Geschichte eines Wegeunfalls in einem Beitrag für den DGUV-Blog.

zum Audio-Beitrag

Arbeitsblatt "Ausbildungs-Start" in Leichter Sprache

In Leichter Sprache erläutert ein Arbeitsblatt der Stiftung Jugend und Bildung, was eine Pflichtversicherung ist, worum sich der Arbeitgeber kümmert und was Berufsanfänger selbst schon vor der Ausbildung erledigen können.

Weitere Informationen

Weg mit den Barrieren

Der Sozialverband VdK setzt sich mit seiner bundesweiten Kampagne "Weg mit den Barrieren!" für ein barrierefreies Deutschland ein.

zur Kampagne

Rehabilitation International World Congress

Der RI Weltkongress vom 25.-27. Oktober 2016 legt einen starken Fokus auf die Förderung der Rechte von Behinderten. Bereits jetzt können Beiträge zum Kongress eingereicht werden.

weitere Informationen

Infos für Integration und Rehabilitation

Eine umfangreiche Sammlung von Adressen rund um die berufliche Integration und Rehabilitation bietet ein Portal des REHADAT-Informationssystems. Zudem informiert es über Produkte und Dienstleistungen von Werkstätten für behinderte Menschen.

Zum Portal Rehadat-Adressen

Symposium Barrierefreie Arbeitsgestaltung

Wie können Arbeits- und Bildungswelt möglichst barrierefrei für Menschen mit Behinderungen gestaltet werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Symposiums "Eine Bildungs- und Arbeitswelt für alle". Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an die Sozialpartner, Unternehmer, Menschen mit Behinderungen, Architekten und weltere Fachleute, die sich mit dem Thema Inklusion beschäftigen. Neben Vorträgen und Reden zum Thema wird das DGUV-Sachgebiet

Informationen zum Symposium

Auftakt für den Aktionsplan 2.0 zur UN-BRK

Auf der Auftaktveranstaltung für den Aktionsplan 2.0 der gesetzlichen Unfallversicherung zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen betonte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles die gute Partnerschaft im gemeinsamen Anliegen, wenn es um Menschen mit Behinderungen geht.

weitere Informationen

Reha-Management

(28.10.2014) - Das Reha-Management der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland ist weltweit vorbildlich und erfolgt stets nach dem Motto "Alles aus einer Hand.". Der Film erlaubt Einblicke in den Prozess der beruflichen Wiedereingliederung eines Versicherten, welcher auf dem Heimweg von der Arbeit einen Autounfall erlitten hat und stellt dabei auch die Arbeit seiner Reha-Managerin dar.

zum Film

Tipps in Leichter Sprache

Für Menschen mit Lernschwierigkeiten hat die Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken" ein eigenes Internetangebot in Leichter Sprache geschaffen.

Zur Pressemitteilung

Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

(16.04.2012) - In seinem Video-Podcast präsentiert Dr. Joachim Breuer den Aktionsplan der gesetzlichen Unfallversicherung zur UN-Behindertenrechtskonvention. Ziel ist es, allen Menschen einen barrierefreien Zugang zu allen Lebensbereichen zu ermöglichen.

zum Video