Tagungsprogramm 2010

Die Veranstaltung ist eine Fortbildungsveranstaltung im Sinne von § 5 (§) des Arbeitssicherheitsgesetzes. Sie wird mit 2 Punkten für den Fort- und Weiterbildungsnachweis des VDSI gutgeschrieben.

10.06.10 Eröffnung  
09:20 Werner Baas, Vorsitzender des Landesbeirats der DGUV LV Südwest

Christoph Habermann, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz

Thomas Köhler, Landesdirektor der DGUV LV Südwest
 

 

10.06.10 Wendelinus-Saal Barbara-Saal
  Gemeinsame deutsche Arbeitsschutzstrategie
Moderation und Diskussionsleitung:
Dr. Volker Wittneben, DGUV LV Südwest
Aktuelle Themen der Prävention
Moderation und Diskussionsleitung:
Wilfried Zimmermann, Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
10:40 Die GDA - eine gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie
Dr. Volker Wittneben, DGUV LV Südwest, Heidelberg
Arbeits- und Gesundheitsschutz und Wirtschaftlichkeit
Dr. Thomas Kostall, IAG Dresden
11:20 Arbeitsprogramm "Bau- und Montagearbeiten"
Karl-Heinz Noetel, BG der Bauwirtschaft, Wuppertal
Arbeitssicherheit an Arbeitsplätzen mit kollaborierenden Robotern
Dr. Matthias Umbreit, BG Metall Nord-Süd, Mainz
     
12:00 Pause  
     
12:10 Arbeitsprogramm "Sicher fahren und transportieren" und Kampagne "Risiko raus"
Peter Löpmeier, BG Handel und Warendistribution, Mannheim
Beitrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz
NN, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz
     
13:00 - 14:30 Mittagspause  
     
  Gesundheit im Betrieb
Moderation und Diskussionsleitung:
Stephan Rohn, BG RCI
Gefahrstoffe
Moderation und Diskussionsleitung:
Dr. Volker Wittneben, DGUV LV Südwest
14:30 Demographie
Stephan Rohn, BG Rohstoffe und chemische Industrie, Heidelberg/Mainz
GHS-Verordnung - Auswirkungen auf die betriebliche Praxis
Dr. Armin Lange, BASF SE, Ludwigshafen
15:10 Betriebliches Gesundheitsmanagement
Dr. Barbara Schüle, Daimler AG Stuttgart
Neue Vorschriften zur Lagerung von Gefahrstoffen
Prof. Dr. Herbert Bender, BASF SE, Ludwigshafen
     
15:50 Pause  
     
16:00 Gesund und erfolgreich im Büro
- Zusammenhang zwischen Muskelskeletterkrankungen und psychischen Einflussfaktoren
Armin Knopf, Verwaltungs-BG, Berlin
Sicheres Arbeiten in der pharmazeutischen Industrie
Dr. Michael Glück, BG Rohstoffe und chemische Industrie, Heidelberg
16:40 Abschlussdiskussion