Referat 2.4: Biostoffe

Schimmelpilze, Bakterien, Endotoxine:
Messung, Analyse und Beratung

Schimmelpilze in Petrischale

Schimmelpilze - Mischkultur, Bild: IFA

Schimmelpilz - mikroskopische Aufnahme

Schimmelpilz - mikroskopische Aufnahme, Bild: IFA

Das Referat 2.4 "Biostoffe" des Fachbereichs 2 ist Ansprechpartner zu allen Fragen rund um mögliche Gefährdungen durch Biostoffe am Arbeitsplatz.

Aufgabenschwerpunkte des Referats sind Beratung und Forschung zu den folgenden Themen:

Im Messsystem Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (MGU) unterstützt das Referat 2.4 die messtechnischen Dienste der Unfallversicherungsträger bei

  • der Ausbildung und Schulung von autorisierten Mitarbeitern in mikrobiologischen Probenahmetechniken
  • der Durchführung von Biostoffmessungen (Messstrategie, Analysenverfahren, Bewertung)
  • der Entwicklung von Standardverfahren
  • der Qualitätssicherung bei Probenahme und Analytik
  • methodischen und anwendungsbezogenen Fragestellungen
  • der Organisation von Messprogrammen zu Biostoffen
  • der Analyse von mikrobiologischen Proben (Untersuchung von Luft- und Materialproben auf Schimmelpilze, Bakterien, Endotoxine sowie weitere Biostoffe).

Sofern die Fragestellung es erfordert, arbeitet das mikrobiologische Labor des IFA mit externen Laboratorien zusammen.

Das Referat 2.4 ist in verschiedenen Fachbereichen und Sachgebieten der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) in die Bearbeitung biologischer Themenfelder eingebunden.

Weiterhin vertritt es die Interessen der Unfallversicherungsträger in staatlichen Gremien wie den Unterausschüssen 1 und 2, des Ausschusses für Biologische Arbeitsstoffe (ABAS). Im UA 1 des ABAS obliegt dem Referat die Leitung des Arbeitskreises Arbeitsplatzbewertung. Die fachlichen Erfahrungen des Referates fließen in die Richtlinienarbeit und Normung im Bereich Bioaerosole bei der Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) im VDI und DIN sowie in die Fachgruppe Qualitätssicherung und Diagnostik der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) ein.

Weiterführende Literatur

Fachinformationen zu

Kontakt:

Dr. Annette Kolk

Fachbereich 2: Chemische und biologische Einwirkungen

Tel: 02241 231-2663
Fax: 02241 231-2234