3. Sankt Augustiner Expertentreff Gefahrstoffe

Schriftzug mit dem Titel der Veranstaltung

Bereits zum dritten Mal fand der "Sankt Augustiner Expertentreff Gefahrstoffe“ statt, diesmal am 4./5. September 2012 in Königswinter. Das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) richtete die  Veranstaltung gemeinsam mit der Unfallkasse des Bundes, der Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft sowie der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution aus.

Für die Zielgruppe der Praktiker in Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bot das abwechslungsreiche Programm folgende Schwerpunkte:

  • Neubewertung granulärer Stäube
  • bisherige Erfahrungen mit REACH im Arbeitsschutz
  • sensibilisierende Stoffe und
  • aktuelle Entwicklungen bei Kohlenwasserstoffgemischen, Nano-Materialien und dem Thema PCB.
Daneben gab es branchenspezifische Themen der Mitveranstalter sowie einen Vortrag mit Vorführung des Bundessiegers von "Jugend forscht" 2011 in der Kategorie Arbeitswelt.

Die überwiegende Zahl der Präsentationen aus der Veranstaltung und weitere Informationen stehen zum Download bereit:

Sitzung 1:

  • Granuläre biobeständige Stäube - ein neues Paradigma? (PDF, 315 kB)
    Prof. Dr. Andrea Hartwig, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
  • REACH und Arbeitsschutz: Erfahrungen aus der Arbeit der ECHA
    Andreas Ahrens, European Chemicals Agency (ECHA)
  • Ermittlungen der arbeitstechnischen Voraussetzungen im BK-Verfahren aus praktischer richterlicher Sicht
    Stefan Bultmann, Sozialgericht Hamburg

Sitzung 2:

Sitzung 3:

Sitzung 4:

Sitzung 5:

Sitzung 6:

Alle Präsentationen in einerZip-Datei (ZIP, 14,9 MB).

Termin(e):

04. - 05. September 2012

Veranstaltungsort:

Königswinter

Zum Download

Logo

Alle von den Autoren freigegebenen Präsentationen (ZIP, 14,9 MB) in einer Zip-Datei.