Ergonomische Gestaltung von Betriebsanleitungen (BIA-Report 8/2004)

oder: Tod im Motorenwerk

Titelseite

Titelseite des BIA-Reports 8/2004

Kurzfassung: Der Report stellt die Ergebnisse eines Forschungsvorhabens zur ergonomischen Gestaltung von Betriebsanleitungen sicherheitstechnischer Arbeitsmittel in der unkonventionellen Form eines Kriminalromans dar. Dieser Kriminalroman bringt dem Leser beispielhaft die technischen Inhalte einer komplexen rechnergesteuerten berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung, des Laserscanners, nahe. Dabei wird auf die eigentlichen Forschungsergebnisse im Romantext verwiesen: ein Medienpaket bestehend aus einem Übersichtsplakat mit den wichtigsten sicherheitstechnischen Hinweisen, einem kurzen Video zum Thema und einer Musterbetriebsanleitung, die die Benutzung von Laserscannern mit dem unkonventionellen Mittel der Comics beschreibt. Ob der Leser die Besonderheiten des technischen Produktes Laserscanner verstanden hat, kann er gegen Ende des Krimis mit einem Kreuzworträtsel überprüfen. Nur, wenn er dabei erfolgreich ist, erhält er ein Passwort, mit dem das letzte Kapitel des Romans und damit die Auflösung im Internet heruntergeladen werden kann. Das Medienpaket wurde in einer Befragung kommerzieller Nutzer von Laserscannern evaluiert. Das Ergebnis der Evaluation wird dargestellt. Nicht jedes Unternehmen wird die Mittel haben, unkonventionelle Wege zu beschreiten. Schon mit einfachen Mitteln können Betriebsanleitungen aber wesentlich verbessert werden. Dazu werden viele nützliche Hinweise und eine Checkliste zur Überprüfung erstellter Anleitungen geboten.

Download

Brun, E.; Reinert, D.: Ergonomische Gestaltung von Betriebsanleitungen oder: Tod im Motorenwerk. BIA-Report 8/2004. Hrsg.: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG), Sankt Augustin 2004. 2. korrigierte Aufl. 2004. ISBN: 3-88383-679-6