Schwingungseinwirkung an Arbeitsplätzen von Kraftfahrern auf Lastwagen bis 7,5 t zul. Gesamtgewicht (BIA-Report 3/2002)

Titelseite

Titelseite des BIA-Reports 3/2002

Kurzfassung: Im Rahmen eines Programmes zur Erfassung der Schwingungsbelastungsdaten für Fahrer von Sattelkraftfahrzeugen und Lkw über 7,5 t zul. Gesamtgewicht wurden auch Daten und Spektren der Schwingungsbelastung für Fahrer von Lkw bis 7,5 t zul. Gesamtgewicht ermittelt. 45 Fahrzeuge, von denen mehrere im Verteildienst eingesetzt werden, wurden messtechnisch über repräsentative Fahrstrecken begleitet und die Schwingbeschleunigungen an den Übertragungsstellen Führerhauskabine/Sitz (Montagestelle) und Fahrersitz/Fahrer jeweils in den drei Schwingungsrichtungen x (Rücken-Brust), y (Schulter-Schulter) und z (Richtung der Wirbelsäule) erfasst. Die Fahrzeugdaten, die spektrale Leistungsdichte und die numerischen Ergebnisse der Effektivwerte der bewerteten Schwingbeschleunigungen sind detailliert zusammengestellt. Um eine Übersicht über die Spannweite der auftretenden Belastungen zu vermitteln, wurden auch die Mittelwerte der minimalen und maximalen bewerteten Beschleunigungen für Teilstrecken-Abschnitte mit den zugehörigen Messzeiten aufgenommen. Es zeigt sich, dass die Lkw bis 7,5 t zul. Gesamtgewicht sowohl hinsichtlich der spektralen Verteilung der Schwingungen an der Sitzmontagestelle als auch hinsichtlich der Schwingungsintensität mit den Lkw über 7,5 t zul. Gesamtgewicht vergleichbar sind.

Download

des gesamten BIA-Reports 3/2002 (PDF, 2,9 MB)

Druckfassung

über die Publikationsdatenbank

bestellen

Fischer, S.; Göres, B.; Gondek, K.-H.; Sayn, D.: Schwingungseinwirkung an Arbeitsplätzen von Kraftfahrern auf Lastkraftwagen bis 7,5 t zul. Gesamtgewicht. BIA-Report 3/2002. Hrsg.: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG), Sankt Augustin 2002. ISBN: 3-88383-628-1