Workshop Mikroorganismen (BIA-Report 3/96)

Titelseite

Titelseite des BIA-Reports 3/96

Kurzfassung: Fragen zu Gefährdungen durch Mikroorganismen am Arbeitsplatz wurden in den letzten Jahren, nicht zuletzt wegen des Inkrafttretens der EU-Richtlinie 90/679/EWG "Schutz der Arbeitnehmer gegen Gefährdung durch biologische Arbeitsstoffe bei der Arbeit" in zunehmendem Maße von den nationalen Arbeitsschutzinstitutionen bearbeitet. Im Rahmen der notwendigen Umsetzung dieser Richtlinie in nationales Recht sind die Mitgliedsstaaten angehalten, adäquate Vorschriftenregelungen zu erlassen. In diesem Zusammenhang veranstaltete das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitssicherheit - BIA im März 1995 in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Arbetslivsinstitutet einen internationalen Workshop zum Thema "Mikroorganismen", dessen Beiträge als BIA-Report zusammengefaßt wurden. Ziel des Workshops mit Experten aus acht europäischen Ländern war es, neben den grundsätzlich möglichen Risiken durch Exposition gegenüber biologischen Agenzien bei der Arbeit auch den Stand der Technik bei der Probenahme und Analyse von Bakterien und Pilzen zu erörtern. Ein wichtiger Aspekt war es zudem, die Arbeit der neuen und inzwischen konstituierten europäischen Normungsgruppe WG 5 "Messung biologischer Arbeitsstoffe" im CEN/TC 137 zu diskutieren. Nicht zuletzt wurde durch die Teilnehmer des Workshops die Einreichung eines europäischen Projektvorschlages bei der EU beschlossen, der die Entwicklung z. T. neuer standardisierter Meßmethoden für Mikroorganismen und Endotoxin am Arbeitsplatz auf europäischer Ebene voranbringen soll.

Download

der deutschsprachigen Zusammenfassungen aus BIA-Report 3/96 (PDF, 499 KB)

Druckfassung

Deininger, C.; Blomquist, G.; Warkalla, U.: Workshop Microorganisms (Workshop Mikroorganismen). BIA-Report 3/96. Hrsg.: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Sankt Augustin 1996
ISBN: 3-88383-405-X
ISSN: 0173-0387