Durchführung einer Prüfung von Strahlmitteln durch das IFA

Prüfungen und Zertifizierungen werden auf der Basis der "Prüf- und Zertifizierungsordnung der Prüf- und Zertifizierungsstellen im DGUV Test" (DGUV Grundsatz 300-003, bisher BGG/GUV-G 902), als Broschüre erhältlich bei Ihrem zuständigen Unfallversicherungsträger oder über die Publikationsdatenbank der DGUV, durchgeführt.

Das Antragsformular (PDF, 240 kB), mit dem das IFA zur Prüfung und/oder Zertifizierung beauftragt wird, sowie der Vertrag (PDF, 414 kB), der zwischen Auftraggeber und dem IFA abgeschlossen wird, stehen zum Download zur Verfügung:

Sie können die Formulare online ausfüllen, indem Sie mit der Tabulatortaste von Feld zu Feld gehen, und sie danach ausdrucken. Wenn Sie die Formulare auch abspeichern wollen, benötigen Sie den Acrobat Writer (der Acrobat Reader allein ist nicht ausreichend). Speichern Sie dann als erstes die gewünschten Formulare auf Ihrem Rechner und füllen sie erst danach aus.

Bitte senden Sie den Antrag einfach und das zutreffende Vertragsformular zweifach, jeweils unterschrieben, an das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA), Alte Heerstraße 111, 53757 Sankt Augustin.

Im Antragsformular können Sie wählen zwischen einer vollständigen Prüfung (Prüfzeugnis wird erstellt) und einer Teilprüfung (Auswahl der zu prüfenden Komponenten; es wird kein Prüfzeugnis erstellt). Zur Prüfung benötigen wir mindestens 0,5 kg des Strahlmittels aus aktueller Produktion. Erst nach Abschluss aller Formalitäten wird mit der Prüfung begonnen. Diese dauert mindestens vier bis sechs Wochen.

Das Prüfzeugnis hat eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren. Sie kann einmalig auf Antrag um weitere drei Jahre verlängert werden. Für die Verlängerung der Güligkeitsdauer genügt ein formloses Anschreiben, in dem bestätigt wird, das sich an der Zusammensetzung und dem Herstellungsverfahren seit der letzten Prüfung nichts geändert hat. Außerdem muss eine Probe des Strahlmittels aus aktueller Produktion als Rückmuster mitgeschickt werden. Das Erstellen eines neuen Prüfzeugnisses im Anschluss an die Verlängerung erfordert eine erneute Untersuchung des Strahlmittels.

Die Kosten für eine Strahlmittelprüfung belaufen sich ab 2016 auf 1554,40 Euro zzgl. MwSt., die Verlängerung der Gültigkeitsdauer kostet 107,20 Euro zzgl. MwSt. Es gilt die jeweils aktuelle Gebührenordnung des IFA. Die Kosten für die Teilprüfung können erfragt werden. Die zusätzliche Anfertigung eines Prüfzeugnisses in englischer Sprache kostet 53,60 Euro.

Prüfanfragen können Sie an das Prüflaboratorium für Strahlmittel richten, siehe Ansprechpartner.

Kontakt

Dr. rer. nat. Markus Mattenklott

Fachbereich 2: Chemische und biologische Einwirkungen

Tel: 02241 231-2548
Fax: 02241 231-2234