Schutzhandschuhe gegen Mikroorgansimen

Piktogramm Mikroorganismen

Piktogramm Mikroorganismen
Bild: IFA

Beispiel:

Schutz gegen Penetration nach EN 374-2: Schutzindex Klasse 1 bis 3 (je höher desto besserer Schutz); in der Prüfung muss mindestens Klasse 2 erreicht werden.

Gegenwärtig wird angenommen, dass Schutzhandschuhe, die bei der Prüfung der Penetration widerstehen, wirksamen Schutz gegen Bakterien und Pilzsporen bieten. Diese Annahme gilt nicht für den Schutz gegen Viren, denn Viren sind wesentlich kleiner als Bakterien und Pilzsporen. Ein Handschuh wird als beständig gegen Mikroorganismen angesehen, wenn er bei der Prüfung gegen Penetration nach Anhang A der DIN EN 374-2 mindestens der Klasse 2 entspricht (Acceptable Quality Level – AQL < 1,5).