Anreiz für die Manipulation von Schutzeinrichtungen

Bewertungsverfahren: App für Android und iOS

Screenshot der App

Bild vergrößern

Die App unter Android
Bild: IFA

herunterladen

Bild vergrößern

QR-Code für den Download der App

Bewertungsschema

Bild vergrößern

Ausschnitt aus dem Bewertungsschema
Bild: IFA

Über ein Viertel aller Arbeitsunfälle an Maschinen werden durch manipulierte Schutzeinrichtungen hervorgerufen. Ursache der Manipulation ist meist ein unzureichendes Schutzkonzept. Behindern eine oder mehrere Schutzeinrichtungen einer Maschine das Ausführen bestimmter Arbeitsaufgaben, stellt dies einen Anreiz dar, sie zu umgehen. Je größer der Vorteil ist, der sich aus der Manipulation für die Bedienung der Maschine ergibt, desto eher wird die Schutzeinrichtung umgangen.

Herstellende und betreibende Unternehmen sind verpflichtet, der Bedienperson sichere Maschinen zur Verfügung zu stellen. Maschinen mit hohem Manipulationsanreiz sind nicht als sicher zu betrachten und dürfen nicht betrieben werden. Die Frage, ob die Schutzeinrichtung einer Maschine einen Manipulationsanreiz bietet oder nicht, ist daher sowohl für die herstellenden als auch die betreibenden Unternehmen von besonderer Relevanz.

Zur Evaluierung des Anreizes für das Umgehen von Schutzeinrichtungen hat das IFA ein Verfahren entwickelt, das bereits Eingang in die Normung gefunden hat (DIN EN ISO 14119). Dieses Verfahren ist nun als App für die Nutzung auf Smartphones und Tablets unter Android und iOS verfügbar. Das IFA empfiehlt die Nutzung auf dem Tablet. Alternativ kann die Bewertung auch anhand einer MS Excel-Tabelle erfolgen. Das dort implementierte Verfahren entspricht dem der App. Alle Versionen der Software stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Die Evaluierung sollten Personen vornehmen, die mit der Bedienung der Maschine vertraut sind. Sie kann jederzeit, z. B. während der Maschinenkonstruktion, vor Auslieferung oder im Betrieb stattfinden. Wurde für eine Schutzeinrichtung ein Anreiz zur Manipulation ermittelt, so sind Maßnahmen notwendig, um den Manipulationsanreiz der Maschine zu mindern. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Webseite www.stopp-manipulation.org.

Nutzung

Die Software wurde gemäß dem Stand von Wissenschaft und Technik sorgfältig erstellt. Sie wird dem Nutzer unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Benutzung der Software erfolgt auf eigene Gefahr.

Haftung

Eine Haftung - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Insbesondere für Sach- und Rechtsmängel der Software sowie der damit zusammenhängenden Informationen wird - vor allem im Hinblick auf deren Richtigkeit, Fehlerfreiheit, Freiheit von Schutz- und Urheberrechten Dritter, Aktualität, Vollständigkeit und/oder Verwendbarkeit, außer bei Vorsatz oder Arglist - nicht gehaftet.

Das IFA ist bemüht, sein Internetangebot virenfrei zu halten, gleichwohl kann keine Virenfreiheit der zur Verfügung gestellten Software und Informationen zugesichert werden. Dem Nutzer wird daher empfohlen, vor dem Herunterladen von Software, Dokumentationen oder Informationen selbst für angemessene Sicherheitsvorkehrungen und Virenscanner zu sorgen.

Neues Internetportal:

www.stopp-manipulation.org
enthält Tipps gegen Manipulation für Hersteller, Händler und Betreiber

Zum Download (Version 1.1)

Ansprechpartner:

Stefan Otto, B.Sc.

Fachbereich 5: Unfallverhütung - Produktsicherheit

Tel: 02241 231-2847
Fax: 02241 231-2234