Schutzhandschuhe

Gebotszeichen zeigt Handschuhe

Gebotszeichen M009: Handschutz benutzen

Kann ein Kontakt mit Kühlschmierstoffen (KSS) nicht vermieden werden, sind Schutzhandschuhe zu tragen. So sollten an jedem Arbeitsplatz Handschuhe für die Maschinenreinigung zur Verfügung stehen. Allerdings muss beim Tragen von Schutzhandschuhen Folgendes beachtet werden:

  • Ein mehr als zweistündiges Tragen von feuchtigkeits- oder flüssigkeitsdichten Handschuhen stellt bereits eine Hautgefährdung dar.
  • Schutzhandschuhe dürfen nicht bei Arbeiten an Maschinen mit rotierenden Werkstücken oder Werkzeugen getragen werden, wenn die Gefahr des Erfasstwerdens besteht. In allen anderen Fällen (z. B. bei elektrisch verriegelten Maschinen) ist zu prüfen, ob durch Handschuhe ein befriedigender Hautschutz erreicht werden kann.
  • Schutzhandschuhe aus saugendem Material wie z. B. Lederhandschuhe, unbeschichtete Gewebehandschuhe, Handschuhe mit Nähten sind kein geeigneter Hautschutz bei Tätigkeiten mit KSS.

Darüber hinaus ist auf eine richtige Anwendung der Schutzhandschuhe zu achten (s. Downloadbereich).

Die Beschäftigten sollten möglichst in die Auswahl von Schutzhandschuhen mit einbezogen werden, um eine hohe Akzeptanz zu erreichen. Ggf. sollten verschiedene Produkte auf ihren praktischen Einsatz erprobt werden. Zur Auswahl von Schutzhandschuhen steht eine Checkliste zur Verfügung.

Als individuelle Faktoren müssen zusätzlich z. B. vermehrtes Schwitzen, bestehende Allergien, Unverträglichkeiten und besondere Hautempfindlichkeit (Atopie) berücksichtigt werden. Bei hoher Neigung zum Schwitzen können KSS-undurchlässige und -beständige Schutzhandschuhe mit Baumwoll-Unterziehhandschuhen kombiniert werden. Alternativ sind auch außen beschichtete Gewebehandschuhe verwendbar.

Sind bei Beschäftigten bereits allergische Hautprobleme bekannt, sollte neben den üblichen Anforderungen an Schutzhandschuhe besonderer Wert darauf gelegt werden, dass diese keine Allergene enthalten (Rücksprache mit dem Handschuhhersteller, siehe auch GISBAU unter Literatur/Informationen/Links). Die Anschriften verschiedener deutscher und österreichischer Firmen, die Schutzhandschuhe herstellen, sind in einer Liste zusammengestellt, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt (s. Downloadbereich).

Literatur/Informationen/Links

TRGS 401 "Gefährdung durch Hautkontakt – Ermittlung, Beurteilung, Maßnahmen"

DGUV Regel 112-195 (bisher BGR 195) "Benutzung von Schutzhandschuhen"

DGUV Information 209-022 (bisher BGI 658) "Hautschutz in Metallbetrieben"

DGUV Information 212-007 (bisher BGI/GUV-I 868) "Chemikalienschutzhandschuhe"

Handschuhfabrikate, GISBAU

Allergene in Schutzhandschuhen, GISBAU

Kontakt:

Portal Kühlschmierstoffe

Fachbereich 3: Gefahrstoffe: Umgang - Schutzmaßnahmen