Additive

Zahnrad-Puzzle

Bild vergrößern

Bild: arahan, fotolia

Unter Additiven versteht man Stoffe, die dem Kühlschmierstoff zugefügt werden, um seine anwendungstechnischen Eigenschaften zu verbessern. Ihr Zusatz führt zu Veränderungen sowohl der physikalischen als auch der chemischen Eigenschaften der Basisflüssigkeiten. Bestimmte Additive werden bereits von der herstellenden Firma dem Kühlschmierstoff beigemischt. In einigen Fällen wird die anwendende Firma zusätzliche Additive hinzufügen, um die für ihre Anwendung gewünschten Eigenschaften zu erreichen. Entsprechend ihren Wirkmechanismen unterscheidet man unter anderem folgende Additivtypen:

Für die Auswahl geeigneter Additive stehen verschiedene Stofflisten zur Verfügung, die helfen sollen, die gesetzlichen Anforderungen beispielsweise an den Gesundheitsschutz der Beschäftigten einzuhalten (s. Literatur/Informationen/Links).

Kontakt:

Portal Kühlschmierstoffe

Fachbereich 3: Gefahrstoffe: Umgang - Schutzmaßnahmen