Elektrische Sicherheit

Bild vergrößern

Schalten einer 16-Ampere-Sicherung
Bild: Bacho Foto, Fotolia

Elektrische Sicherheit soll Gefährdungen durch elektrischen Strom und dessen Wirkung auf den menschlichen Körper vermeiden. Diese Wirkung kann sich im Falle eines Fehlers von elektrischen Betriebsmitteln oder elektrischen Anlagen durch einen elektrischen Schlag zeigen.

Bei elektrotechnischen Arbeiten an, mit oder in der Nähe von einer elektrischen Anlage ist die Gefahr eines elektrischen Schlags besonderes groß. Für elektrotechnische Arbeiten an solchen Anlagen wie z. B. Erproben, Prüfen, Messen, Instandsetzen, Auswechseln und Erweitern gibt es daher anerkannte Regeln, Normen und Vorschriften, die beachtet werden müssen. Diese Arbeiten müssen in der Regel von Elektrofachkräften oder elektrotechnisch unterwiesenen Personen durchgeführt werden.

Die Vorschrift DIN VDE 0105 Teil 100 listet die fünf Sicherheitsregeln auf, die bei Arbeiten an elektrischen Anlagen eingehalten werden müssen. Der zum Download angebotene Beitrag (PDF, 792 kB) stellt einen automatischen Ablauf dieser fünf Sicherheitsregeln als Maßnahme zum Schutz gegen den elektrischen Schlag vor. Das Verfahren bezieht sich auf begehbare Anlagen, die mehrmals täglich durch Personal gewartet und gereinigt werden müssen. Vor dem Betreten müssen die elektrischen Anlagen gesichert werden, um elektrische Gefährdungen zu vermeiden. Dabei sind die fünf Sicherheitsregeln einzuhalten.

Im Beitrag wird mit steuerungstechnischen Mitteln eine vergleichbare Sicherheit, wie sie mit dem manuellen Verfahren der fünf Sicherheitsregeln erreicht wird, nachgewiesen. Dabei wird ein Performance Level d mit den Methoden der DIN EN ISO 13849-1 berechnet.

Normen

  • DIN VDE 0105-100: Betrieb von elektrischen Anlagen - Teil 100: Allgemeine Festlegungen
  • DIN EN ISO 13849-1: Sicherheit von Maschinen - Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen - Teil 1: Allgemeine Gestaltungsleitsätze

Ansprechpartner

Christian Werner, M.Sc.

Fachbereich 5: Unfallverhütung - Produktsicherheit

Tel: 02241 231-2653
Fax: 02241 231-2234