Hinweise zur Lieferung von Sicherheitsdatenblättern an die Datenbank ISi

Die Lieferung von Sicherheitsdatenblättern an das Informationssystem für Sicherheitsdatenblätter (ISi) im Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg. Nachfolgende Bedingungen sind zu beachten:

  • Sicherheitsdatenblätter für die ISi-Datenbank müssen im PDF-Format erstellt sein.
  • In einer gesonderten Datei muss eine Zuordnung des Dateinamens zu dem entsprechenden Produktnamen erfolgen. Welche Bedingungen hier einzuhalten sind, können Sie nachlesen in der Beschreibung der Indexdatei (PDF, 59 kB).

Jede teilnehmende Firma erhält eine sogenannte Firmen-Code-Nummer, die das IFA vergibt. Diese FCN kann hier angefordert werden.

Datenlieferung

Die Dateien können geliefert werden bei

  • großen Datenmengen:
    • auf Daten-CD bzw. -DVD
    • auf USB-Stick
  • kleinen Datenmengen
    • als E-Mail-Anhänge
      (Mengenbegrenzung beachten! Maximale Größe aller Anhänge insgesamt 15 MB)

Gepackte Dateien können ausschließlich im Zip-Format akzeptiert werden. Bei Lieferung von zehn oder mehr Sicherheitsdatenblättern sollten diese immer gezippt werden.

Die Daten senden Sie bitte an diese

Aktualisierung

Aktualisierte Sicherheitsdatenblätter bitte nur bei wesentlichen Änderungen zusenden.

Aktualisierungen in der Datenbank können nur in bestimmten Zeitabständen durchgeführt werden. Wir bitten deshalb, die Sicherheitsdatenblätter zu sammeln und nicht einzeln oder täglich an uns zu schicken.

Nach einem Update werden die überholten Sicherheitsdatenblätter in ein Archiv der ISi-Datenbank eingestellt.

Firmen-Code-Nummer

für die Teilnahme an der ISi-Datenbank
beantragen