Allergenregister

Projekt-Nr. FFFF 0114

Status:

abgeschlossen 12/2001

Zielsetzung:

Hauterkrankungen dominieren das Berufskrankheitengeschehen. Basis einer Prävention sind die Erkennung krankmachender Ursachen (Allergene) und gefährdeter Personen.

Aktivitäten/Methoden:

Statistische Auswertung von klinischen Daten, Allergietest-Ergebnissen und Berufsangaben aller Hautklinik-Patienten.

Ergebnisse:

Datenbank allergener Arbeitsstoffe; frühzeitige Erkennung neuer Allergene; Maßnahmen zum Schutz vor allergenen Arbeitsstoffen.

Veröffentlichungen:

Abschlussbericht "Frühzeitige Erkennung allergener Stoffe bei beruflicher und nicht-beruflicher Exposition" (PDF, 1,2 MB)

Stand:

28.11.2002

Projekt

Gefördert durch:
  • Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften (HVBG)
Projektdurchführung:
  • Universitäts-Hautklinik Göttingen
Branche(n):

-branchenübergreifend-

Gefährdungsart(en):

Gefahrstoffe

Schlagworte:

Allergisierende Stoffe, Berufskrankheit, Arbeitsumwelt (Belastungen, Gefährdungen, Expositionen, Risiken)

Weitere Schlagworte zum Projekt:

Allergien