Wirkungsanalyse von Erstbetreuungssystemen im öffentlichen Personennahverkehr

Projekt-Nr. FF-FP 0335

Status:

laufend

Zielsetzung:

Die Forschungsstudie hat die wissenschaftliche Überprüfung des Erstbetreuungssystems im öffentlichen Personennahverkehr in vergleichender Perspektive anhand zweier Unternehmen zum Ziel. Als zentrales Ergebnis der Studie werden erste empirische Erkenntnisse von Wirksamkeit und Wirkungsweise des Erstbetreuungssystems bezüglich Inzidenz von psychischen Belastungsreaktionen und Ausfallzeiten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erwartet. Dabei wird ausschließlich durch geschulte Laien geleistete Akutversorgung untersucht.
Die Überprüfung des Erstbetreuersystems wird im Rahmen der Evidenzklasse II-1 angestrebt (nach AWMF-Leitlinie Nr. 051/027).

Aktivitäten/Methoden:

- Historische Kohortenstudie mit drei Interventionsarmen
- Erarbeitung eines theoriegestützten Erhebungsinstruments
- Adjustierte, multifaktorielle Auswertung
- Generierung weiterer Hypothesen zur Wirkungsweise mittels deskriptiver Auswertung und Interviews

Stand:

30.08.2012

Projekt

Gefördert durch:
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV)
Projektdurchführung:
  • IPASUM Universität Erlangen-Nürnberg
Branche(n):

Verkehr

Gefährdungsart(en):

Psychische Fehlbelastungen

Schlagworte:

Prävention, Psychische Beanspruchung/Belastung, Psycho-soziale Risikofaktoren

Weitere Schlagworte zum Projekt:

Erstbetreuer, Personennahverkehr