Förderung von Sicherheit, Prävention und Gesundheit in inklusiven Bildungsreformen – Bedeutung für das Leitungsmanagement von Schulleitungen

Projekt-Nr. FF-FP 0369

Status:

laufend

Zielsetzung:

Der Ausbau der Inklusion in der Schule ist in Deutschland nachweislich eine große Herausforderung und kann zu vermehrten Belastungen führen. Schulleitungen tragen hier eine besondere Verantwortung, unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte entsprechende Schulentwicklungsprozesse anzustoßen und zu gestalten. Das Projekt untersucht entsprechend Schulentwicklungsprozesse zur Umsetzung schulischer Inklusion aus der Perspektive der Schulleitungen. Übergeordnete Zielsetzung des Forschungsvorhabens ist es, praxisnahe Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Schulleitungen gemeinsam mit allen an der Schule Beteiligten die Umsetzung der Inklusion unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte zielgerichtet in der Schule gestalten und dabei unterstützt werden können. Die gewonnenen Erkenntnisse werden abschließend in einen Leitfaden und Empfehlungen für die Schulleitungen überführt.

Aktivitäten/Methoden:

Das Forschungsdesign sieht eine Kombination von mehreren Erhebungsverfahren vor. Um breite und gleichzeitige tiefe Erkenntnisse über den Gegenstand "Gesundheitsförderung und Prävention in inklusiven Bildungsreformen – Bedeutung für das Leitungsmanagement von Schulleitungen" zu erhalten, ist eine Kombination von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden vorgesehen. In einem ersten Schritt wird eine quantitativ ausgerichtete, schriftliche standardisierte Befragung der Schulleitungen in 6-8 Bundesländern durchgeführt werden. Sie dient in einem zweiten Schritt als Ausgangs- und Referenzpunkt für eine vertiefende, qualitativ ausgerichtete Fallstudie an Einzelschulen. Hier werden leitfadengestützte Interviews und Gruppendiskussionen eingesetzt.

Stand:

11.02.2015

Projekt

Gefördert durch:
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV)
Projektdurchführung:
  • Universität Hildesheim
Branche(n):

Öffentlicher Dienst

Gefährdungsart(en):

Gefährdungsübergreifende Fragestellungen

Schlagworte:

Bildung, Arbeitsumwelt (Belastungen, Gefährdungen, Expositionen, Risiken), Gesundheits- und Sicherheitsmanagement

Weitere Schlagworte zum Projekt:

Schulleitung, Inklusion, Bildungsreform