Informationen zu aktuellen Kampagnen

Start der Messkampagne 2017: Montag, 03. April 2017
Ende der Messkampagne 2017: Freitag, 27. Oktober 2017

Wie sieht eine vollständige Einheit von GENESIS-UV aus?

GENESIS-UV-Einheit

Bild vergrößern

Eine vollständige Einheit von GENESIS-UV (links) und Details des Inhalts (rechts). Allen Teilnehmenden stehen diese Mittel zur selbstständigen Messung zur Verfügung.
Bild: IFA

Ein Koffer des Messsystems GENESIS-UV enthält alle Gegenstände, die zu einer erfolgreichen Messung notwendig sind. Kern ist das elektronische Datenlogger-Dosimeter, das mithilfe einer Oberarmhalterung am linken Oberarm befestigt wird. Der Tablet-PC dient zum Auslesen der Daten aus dem Dosimeter, zur Weiterleitung der Daten an den Webserver und zur Dokumentation der Tätigkeiten in einem Tagebuch. Für die Dauer der Messkampagne kann der Tablet-PC auch für private Zwecke genutzt werden.


Welchen Hintergrund haben die Messungen der UV-Bestrahlung?

In Deutschland geht man davon aus, dass etwa 2 bis 3 Millionen Beschäftigte zu mehr als 75 % ihrer Arbeitszeit im Freien tätig sind. Jedoch ist dieser zeitliche Anteil nur eine willkürlich festgelegte Schwelle, denn auch in kürzerer Zeit kann es zu erheblicher Exposition kommen. Eine besondere Bedeutung kommt dabei dem Tätigkeitsprofil zu. Es beschreibt, welche Tätigkeiten und Aufenthalte im Freien oder einem Fahrzeug zur Exposition beitragen – auch im Hinblick auf die Gefährdungsbeurteilung. Zudem ermöglicht das Tätigkeitsprofil, die durchschnittliche Arbeitszeit im Freien abzuschätzen.

Im Rahmen der DGUV-Messkampagnen mit GENESIS-UV werden detaillierte Belastungsdaten für die verschiedensten Tätigkeiten im Freien gesammelt und ausgewertet. Seit 2014 trugen dazu 800 Beschäftigte unterschiedlicher Berufe jeweils von Anfang April bis Ende Oktober Dosimeter am Oberarm, um die Strahlung zu messen. Dabei kamen bislang über 3 Milliarden valide Datensätze zusammen, die weit über 80 000 Messtagen entsprechen.

Und auch in diesem und den kommenden Jahren gehen die Messungen weiter!

Weitere Informationen finden Sie in diesen beiden Flyern:

Das Messsystem GENESIS-UV (PDF, 2,3 MB)

Die Messkampagne zum Hautkrebs durch UV-Strahlung (PDF, 1,4 MB)

Welche Unfallversicherungsträger nahmen und nehmen mit Probandenkontingenten an den Messungen teil?

  • Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft
  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
  • Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe
  • Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik
  • Berufsgenossenschaft Holz und Metall
  • Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie
  • Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation
  • Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover
  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
  • Unfallkasse Baden-Württemberg
  • Unfallkasse Hessen
  • Unfallkasse Nordrhein-Westfalen
  • Unfallkasse Post und Telekom (jetzt BG Verkehr)
  • Unfallkasse Sachsen
  • Unfallkasse Sachsen-Anhalt
  • Bundeswehr

Ansprechpartner

Dr. Marc Wittlich

Fachbereich 4: Arbeitsgestaltung, Physikalische Einwirkungen

Tel: 02241 231-2862
Fax: 02241 231-2234


Stephan Westerhausen, B. Sc.

Fachbereich 4: Arbeitsgestaltung, Physikalische Einwirkungen

Tel: 02241 231-2610
Fax: 02241 231-02