Asbest: Berufskrankheiten

Titelseite

Titelseite des BK-Reports 1/2013

In der Bundesrepublik Deutschland sind drei Erkrankungen als asbestverursacht anerkannt und in die Berufskrankheitenliste aufgenommen worden.

Grundlegende Informationen zu den einzelnen Berufserkrankungen geben die Berufskrankheiten(BK)-Merkblätter (Angebot der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin):

BK 4103 Asbeststaublungenerkrankung (Asbestose) oder durch Asbeststaub verursachte Erkrankung der Pleura

BK 4104 Lungenkrebs oder Kehlkopfkrebs

  • in Verbindung mit Asbeststaublungenerkrankung (Asbestose)
  • in Verbindung mit durch Asbeststaub verursachter Erkrankung der Pleura oder
  • bei Nachweis der Einwirkung einer kumulativen Asbestfaserstaub-Dosis am Arbeitsplatz von mindestens 25 Faserjahren (25 x 106 [(Fasern/m3) x Jahre])

BK 4105 Durch Asbest verursachtes Mesotheliom des Rippenfells, des Bauchfells oder des Pericards

BK 4114 Lungenkrebs durch das Zusammenwirken von Asbestfaserstaub und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen bei Nachweis der Einwirkung einer kumulativen Dosis, die einer Verursachungswahrscheinlichkeit von mindestens 50 Prozent entspricht

Als Arbeitshilfe für die Bearbeitung von Berufskrankheiten-Fällen dienen folgende Reports der DGUV, die ebenfalls umfassende Informationen zur beruflichen Asbestbelastung in Deutschland und der früheren DDR beinhalten:

Faserjahre. BK-Report 1/2013. 5. ergänzte und aktual. Auflage. Hrsg.: DGUV, Sankt Augustin 2013
Neben medizinischen Brückenbefunden kann ein Lungenkrebs auch dann als Berufskrankheit anerkannt werden, wenn der Nachweis einer Asbestfaser-Dosis von mindestens 25 Faserjahren erbracht ist (Änderung der Berufskrankheitenverordnung zum 1. Januar 1993). Als Arbeitshilfe zur Ermittlung der Asbestfaser-Dosis wurde der BK-Report "Faserjahre" erstellt, der inzwischen in der 5. Auflage erscheinen ist. Der Report enthält weiterhin ein umfassendes Expositionskataster, in dem alle verfügbaren Expositionsdaten der Berufsgenossenschaften (rund 25 000 Daten) aus den unterschiedlichsten Branchen sowie die in der internationalen Literatur verfügbaren Daten ausgewertet und zusammengestellt wurden. Mit der 5. Auflage wurden unter anderem die Expositionstabellen und die Beschreibungen der Berufe und Tätigkeiten überarbeitet und ergänzt, sowie Erläuterungen zur neuen BK 4114 (Lungenkrebs durch das Zusammenwirken von Asbest und PaH) aufgenommen.
PDF und

bestellen

Müglich, W.; Ziem, H.; Beck, B.: Asbest an Arbeitsplätzen in der DDR. BIA-Report 3/95. Hrsg.: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Sankt Augustin 1995

Zur Entwicklung des Berufskrankheiten-Geschehens bietet die DGUV (früher HVBG) eine Reihe von Veröffentlichungen an:

Statistiken zu Berufskrankheiten: BK-Statistiken

Beruflich verursachte Krebserkrankungen (PDF, 259 kB)
Eine Darstellung der im Zeitraum 1978 bis 2003 anerkannten Fälle. 07/2005. 8. überarb. und ergänzte Auflage

Asbestverursachte Berufskrankheiten in Deutschland (PDF, 293 kB)
Entstehung und Prognose, 08/2003

BK-DOK 2005 (PDF, 3,5 MB)
Dokumentation des Berufskrankheiten-Geschehens in Deutschland, 12/2007

 

Weitere Veröffentlichungen des Spitzenverbandes der DGUV zu asbestverursachten Berufskrankheiten können über die DGUV-Datenbank Publikationen bestellt werden.


Ansprechpartnerin:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Referat Berufskrankheiten
Melanie Duell
Mittelstr. 51
10117 Berlin
Tel.: 030 288763873
Fax: 030 288763860