Neue Technologien und Materialien

Technologischer Fortschritt meint nicht nur Digitalisierung. Auch andere technische Innovationen beeinflussen die Arbeitswelt und damit die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten. Dazu zählen beispielsweise die Robotertechnik, die virtuelle Realität, aber auch der 3D-Druck oder die Erzeugung von Nanomaterialien.

Image
Kollaborierende Roboter (COBOTS)
Eine neue Generation von sogenannten kollaborierenden Robotern hält Einzug in die Produktionshallen. Diese Maschinen arbeiten ohne Schutzzaun direkt mit Beschäftigten zusammen. Für dieses Nebeneinander sind neue Sicherheitsstandards gefragt.

Image
Virtuelle Realität
Virtuelle Realität, kurz VR, ist die genaue, naturgetreue Darstellung von Umgebungsszenarien – wie Arbeitssituationen – und ihren Eigenschaften mittels Computer. VR bettet Nutzende in die künstliche (virtuelle) Wirklichkeit ein und erlaubt Interaktion mit der Umgebung in Echtzeit. Diese technische Möglichkeit macht sich auch der Arbeitsschutz zunutze, zum Beispiel für die Risikobeurteilung von Arbeitsplätzen und Arbeitsmitteln.

Image
3D-Drucker
3D-Drucker finden immer größere Verbreitung. Valide Aussagen über Emissionen aus 3D-Druckern und zu damit eventuell verbundenen Gesundheitsbelastungen für Beschäftigte sind ein neuer Forschungsbereich im Arbeitsschutz.

Image
Kamera-Monitor-Systeme an Baumaschinen
Vielfach werden an Arbeitsplätzen digitale Medien wie Kamerasysteme und Monitore genutzt, um Arbeitsaufgaben zu erleichtern. So zum Beispiel an Baumaschinen. Ob solche technologiegestützten Mensch-Maschine-Schnittstellen der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit nützlich sind oder ihrerseits Risiken bergen, ist eine Frage, der die Präventionsforschung nachgehen muss.

Image
Ultrafeine Aerosole und Nanopartikel am Arbeitsplatz
Nanotechnologie und die mit ihrer Hilfe hergestellten Produkte stellen die Messtechnik und auch die Prävention im betrieblichen Arbeitsschutz vor neue Herausforderungen.