IFA-Arbeitsmappe: Lieferung 2/2015

Cover der IFA-Arbeitsmappe

IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen

Grundlagen zur Messung und Beurteilung von Biostoffen

Die IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen beschreibt auch die Messung und Beurteilung biologischer Gefährdungen am Arbeitsplatz. Grundlegend aktualisiert wurde in der neuen Lieferung vom Oktober 2015 der Beitrag über die rechtlichen Grundlagen zu Biostoffen am Arbeitsplatz. Zusammengestellt sind die Arten der betroffenen Tätigkeiten und die zugehörigen tätigkeitsbezogenen Technischen Regeln. Grundlegende Begriffe werden erläutert und die Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung im Zusammenhang mit Biostoffen wird dargestellt.

Für die Gefährdungsbeurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen bietet die IFA-Arbeitsmappe mehrere ausgearbeitete Praxisbeispiele in tabellarischer Form. Entsprechend dem aktuellen Stand des Regelwerks aktualisiert wurde das Beispiel für Metallbearbeitung in CNC-Stationen. Vier Arbeitsstoffe mit deren relevanten Inhaltsstoffen sind für die zu betrachtenden Gefährdungen berücksichtigt.

Eine neue Methodenbeschreibung gibt es für Arbeitsplatzmessungen und die analytische Bestimmung von Alkanolaminen wie 2-Aminoethanol und verwandte Verbindungen (für elf Stoffe validiert). Die Bestimmung erfolgt nach einem ionenchromatographischen Messverfahren. Aktualisiert wurde zusätzlich das Verfahren für Methanol.

Die IFA-Arbeitsmappe Messung von Gefahrstoffen umfasst ca. 2 122 Seiten und kann zum Preis von 148,-- € bezogen werden bei:
Erich Schmidt Verlag
Genthiner Str. 30 G
10785 Berlin
Fax: 030 25 00 85-305.

Einzeldokumente bietet das Internetangebot zum Preis von 4,20 bis 14,80 €. Bezieher der gedruckten Ausgabe erhalten kostenfreien Zugriff auf die elektronische Version.

Neue und aktualisierte Beiträge in dieser Lieferung u. a.:

Titel Kennzahl
Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung
– Praxisbeispiel: CNC-Bearbeitung
1011
Alkanolamine 6047
Methanol 7810
Biostoffe – Grundlagen 9400

IFA-Arbeitsmappe
Messung von Gefahrstoffen

Ansprechpartner

Dr. rer. nat. Ralf Michaelis

Zentralbereich: Fachübergreifende Aufgaben

Tel: 02241 231-2746
Fax: 02241 231-2234