Ergebnisse aus der Forschung V/2015

Zu neuen Projekten des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) liegen Zeitschriftenaufsätze oder Broschüren vor. Sonderdrucke der Veröffentlichungen können kostenlos angefordert werden oder stehen als PDF-Dateien zum Herunterladen bereit. Weitere Forschungsprojekte des IFA sind online verfügbar.

Screenshot der Online-Befragung

IFA-Online-Befragung richtet sich an Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Um zu erfahren, welche Trends die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten von morgen bestimmen, wendet sich das IFA mit einer Online-Befragung an Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Die Beantwortung des Fragebogens dauert etwa fünf Minuten.

Zur Online-Befragung


Screenshot des Beitrags

Beurteilung der Gefährdung durch Nanomaterial am Arbeitsplatz

Der Handlungsbedarf zum sicheren Umgang mit Nanomaterialien war Thema des 9. Internationalen Nano-Behördendialogs 2015, an dem auch das IFA beteiligt war. Hier wurde unter anderem festgestellt, dass es vor allem an Sensibilisierung und einer zielführenden Risikokommunikation mangelt. Über die Ergebnisse der Veranstaltung berichtet ein Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft", der kostenlos bestellt werden kann.

Download des Artikels (PDF, 103 kB)

Bestellen


Screenshot des Beitrags

Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit der DGUV Information 201-012

Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten an asbesthaltigen Produkten und Materialien können bei Tätigkeiten mit geringer Asbestbelastung mit verminderten Schutzmaßnahmen ausgeführt werden. Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 519 beschreibt dazu die Rahmenbedingungen und wird durch die DGUV Information 201-012 ergänzt. Diese enthält Verfahrensbeschreibungen zum Entfernen von asbesthaltigen Produkten und Materialien. Darüber berichtet das IFA in einem Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft", der kostenlos bestellt werden kann.

Download des Artikels (PDF, 77 kB)

Bestellen

Zu den Asbestsanierungsverfahren


Screenshot des Beitrags

Sichere kollaborierende Roboter in der Produktion

Wie das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) die Entstehung hoch automatisierter Fertigungssysteme sicherheitstechnisch begleitet, beschreibt am Beispiel kollaborierender Roboter in der Automobilindustrie ein Artikel in der Zeitschrift "Sichere Arbeit".

Download des Artikels (PDF, 2,8 MB) (Seiten 26-30)


Screenshot des Beitrags

Expositionsermittlung ohne Messungen im Vergleich

Bei der Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe und bei der Rekonstruktion vergangener Belastungssituationen sind zwei Verfahren möglich, um die Exposition ohne Messungen zu ermitteln: die Übertragung von Messergebnissen für vergleichbare Arbeitsplätze und die Berechnung, wie sie zum Beispiel der GESTIS-Stoffmanager des IFA ermöglicht. Ob dieses Berechnungstool realistische Ergebnisse liefert, beschreibt ein Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe – Reinhaltung der Luft", kostenlos bestellt werden kann.

Download des Artikels (PDF, 180 kB)

Bestellen


Weitere Ergebnisse