Ergebnisse aus der Forschung I/2017

Zu neuen Projekten des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) liegen Zeitschriftenaufsätze oder Broschüren vor. Sonderdrucke der Veröffentlichungen können kostenlos angefordert werden oder stehen als PDF-Dateien zum Herunterladen bereit. Weitere Forschungsprojekte des IFA sind online verfügbar.

Ausschnitt aus der ersten Seite des Artikels

Bild vergrößern

Artikelanfang
Bild: IFA

Internationales Staub-Symposium

Die Risikobeurteilung von Staubexpositionen am Arbeitsplatz war Thema einer internationalen Konferenz Ende 2016 in Berlin. Ein Artikel (PDF, 213 kB) in der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft" fasst die Inhalte der Veranstaltung zusammen.

Download des Artikels (PDF, 213 kB)


Titelseite

Bild vergrößern

Erste Seite des Artikels
Bild: Springer

Belastungen beim Bewegen von Krankenbetten und Rollstühlen

Muskel-Skelett-Belastungen beim Ziehen und Schieben von Krankenbetten und Rollstühlen waren das Thema einer Pilotstudie, die das IFA durchgeführt hat. Die Ergebnisse beschreibt ein Artikel (PDF, 1,2 MB) im "Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie".

Download des Artikels


Bild vergrößern

Aus dem Deckblatt des Artikels
Bild: O+P Fluidtechnik

Sicherheitsfunktionen in pneumatischer Antriebstechnik

Sicherheitsfunktionen in pneumatischer Antriebstechnik schützen vor unerwarteten Maschinenbewegungen. Wie sich solche Funktionen realisieren lassen, beschreiben Autoren des Fachbereich 5 in einem Artikel (PDF, 478 kB) der Fachzeitschrift "O+P Fluidtechnik". In einer neuen Praxishilfe (PDF, 437 kB) zeigen sie außerdem, wie sich typische Teil-Sicherheitsfunktionen realisieren lassen.

Download des Artikels (PDF, 478 kB)
Download der Praxishilfe (PDF, 437 kB)


Ausschnitt mit Überschrift und Autoren

Bild vergrößern

Anfang des Artikels

Ankopplungskräfte preiswert messen

Die Ankopplungskräfte zwischen Hand und vibrierendem Werkzeug haben einen großen Einfluss auf die Schwingungsübertragung und damit auf die Gefährdung. Das IFA hat ein preiswertes System zur Messung der Ankopplungskraft untersucht. Die Ergebnisse beschreibt ein Artikel der Fachzeitschrift "Technische Sicherheit", der über kostenlos bestellt werden kann.

Download des Artikels (PDF, 3,3 MB)


KInder probieren Gehörschutz aus

Bild vergrößern

Das Projekt "Kinder forschen zu Prävention" wurde gemeinsam von der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und dem Institut für Arbeitsschutz der DGUV entwickelt.
Bild: Unfallkasse Rheinland-Pfalz

Kinder forschen zu Prävention

Auf der Bildungsmesse didacta, die vom 14. bis 18. Februar 2017 in Stuttgart stattfand, stellte die DGUV das Projekt "Kinder forschen zu Prävention" vor. Der Ansatz: Mithilfe einfacher Experimente gehen Kinder Risiken für Sicherheit und Gesundheit auf den Grund und lernen, sie mit geeigneten Mitteln zu vermeiden.

Zur Pressemeldung


Bild vergrößern

Anfang des Kurzberichts

Verbesserungsmöglichkeiten bei den Messverfahren für Gefahrstoffe

Insbesondere krebserzeugende Stoffe am Arbeitsplatz müssen in sehr niedrigen Konzentrationen gemessen werden können. Nicht für alle betroffenen Stoffe ist dies jedoch bisher ausreichend genau möglich. Über Lösungswege hierzu, die das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz (BAuA) gemeinsam mit weiteren Partnern erarbeitet haben, berichtet ein Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft".

Download des Artikels (PDF, 161 kB)


Mitarbeiterin auf Deskbike bei der Bildschirmarbeit

Ein Deskbike im Einsatz
Bild: Deutsche Telekom AG, Thomas Ollendorf

Rad fahren am Arbeitsplatz

Während der Tätigkeit am Schreibtisch Radfahren? "Deskbikes" machen es möglich. Ein Blog-Beitrag der DGUV thematisiert dieses Konzept gegen Bewegungsmangel am Arbeitsplatz, welches das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) wissenschaftlich begleitet.

Zum Beitrag im DGUV Blog


Weitere Ergebnisse