Haus der kleinen Forscher

Kinder vor Versuchsanordnung mit Flaschen und Trichter

Bild vergrößern

Faszination Sprudelgas: Wie stelle ich Sprudel selbst her? Bild: Haus der kleinen Forscher

Am Tisch sitzende Kinder erstellen eine riesigen Berg von Seifenblasen

Bild vergrößern

Experiment "Seifenblasen einmal anders" - Kleine Forscher in ihrem Element, Bild: Haus der kleinen Forscher

Das „Haus der kleinen Forscher“ will Naturwissenschaften und Technik für Kinder im Kindergartenalter erlebbar machen und so die frühkindliche Bildung in Deutschland fördern und stärken. Das „Haus der kleinen Forscher“ ist eine gemeinsame Initiative von Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik unter der Schirmherrschaft von Bundesbildungsministerin Annette Schavan.  

Die Kindertagesstätte (Kita) „Schatzinsel e.V.“, der Betriebskindergarten der DGUV am Standort Sankt Augustin, ist seit 2009 auch ein „Haus der kleinen Forscher“ und Netzwerkpartner der Hauptgeschäftsstelle der Initiative. Die DGUV als Pate unterstützt die Kita bei ihren Aufgaben als Netzwerkpartner, nicht nur finanziell, sondern auch mit „Man-Power“: Zwei Mitarbeiter des IFA wurden 2009 und 2010 von der Hauptgeschäftsstelle des „Hauses der kleinen Forscher“ in jeweils zweitägigen Workshops zu Trainern ausgebildet. Sie schulten bei ihren ersten Trainereinsätzen Ende November 2009 und im April 2010 Erzieherinnen aus Kitas aus der Umgebung in einem jeweils eintägigen Einführungsworkshop im IFA. Während des Workshops werden den Erzieherinnen die Initiative vorgestellt, die Theorie und die pädagogischen Leitlinien nahegebracht und es soll ihnen die Scheu vor dem Experimentieren und Forschen genommen werden. Einen breiten Raum nimmt die Durchführung von Experimenten ein.

In Zukunft wird es neben weiteren Einführungsworkshops für Erzieherinnen auch verschiedene Vertiefungsworkshops geben – sowohl für die Trainer als auch die Erzieherinnen. Sie sollen dazu beitragen, aus vielen Kitas „Häuser kleiner Forscher“ und aus Kindern begeisterte Forscher zu machen.

Weitere ausführliche Informationen

Ansprechpartner:

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
Zentralbereich
Dipl.-Geoökologin Heike Brüggemann-Prieshoff
Dipl.-Phys. Michael Hauke
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241 231-2774 (Brüggemann), 
-2652 (Hauke)
Fax: 02241 231-2234