Dr. Ulrike Bollmann

Erziehungswissenschaftlerin
Jahrgang 1958

Tätigkeit im IAG
Leiterin der Stabsstelle "Internationale Kooperationen"

Ausbildung
Studium der Pädagogik und Philosophie an den Universitäten Wuppertal und Duisburg; Promotion mit einer Studie zur Veränderung der Auffassungen vom Wissen vom Spätmittelalter bis zur heutigen "Wissensgesellschaft"; Promotionsstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung

Beruflicher Werdegang
Ab 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest; ab 1994 Mitarbeiterin beim Westdeutschen Handwerkskammertag - Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk; seit 1999 im Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG); 2002-2004 Abordnung zur Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Bilbao, Spanien; seit 2005 Koordinatorin des Europäischen Netzwerkes Aus- und Weiterbildung in Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (ENETOSH); 2017 Berufung in den Redaktionsausschuss der Zeitschrift „Safety Science“

Ansprechpartnerin zu den Themen

  • Kooperation mit europäischen und internationalen Institutionen in der Prävention
  • Europäisches Netzwerk Aus- und Weiterbildung in Sicherheit und Gesundheitsschutz - ENETOSH
  • Internationale Strategiekonferenz
  • Kultur der Prävention
  • Bildung in der Prävention

Kontakt

Institut für Arbeit und Gesundheit
der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)
Königsbrücker Landstraße 2
01109 Dresden
Tel. +49 351 457-1510
Fax +49 351 457-1515
/ LinkedIn

Publikationen (Auswahl)