Kommunikation 2005 - 2015 - 2025

Die Zukunft der Arbeit

Die Zukunft der Arbeit

22. und 23. September 2015 in der DGUV Akademie Dresden


Wie wird sie sein, die Zukunft der Arbeit?
Weil Sie sich genau das gefragt haben und darüber diskutieren wollten, saßen Teilnehmende voller Erwartung in dieser Veranstaltung.

Blicken wir noch einmal zurück auf die Veranstaltung. Bewusst haben wir das Thema "Kommunikation" von vor 10 Jahren wieder aufgegriffen. Gemeinsam wollten wir uns ansehen ob und was sich seit 2005 getan hat und was sich bis 2025 verändern wird.

Schwerpunktthemen waren:

  • Virtuelle Arbeitswelt
  • Kommunikationstechnologien für alle Altersgruppen
  • Psychische Belastungen durch neue Technologien
  • Digitale 2-Klassengesellschaft

Wie war die Veranstaltung aufgebaut? In Vorträgen wie z.B.

  • „Das Risikoobservatorium der DGUV – Die Trendforscher und ihr Blick in die Zukunft“
  • „Digitalisierung und Automatisierung – Risiko oder Chancen für die Zukunft der Arbeit?“
  • „Hashtag, Notizbuch, IM – Die Zukunft braucht generationenübergreifende Kommunikation“

bekamen die Teilnehmenden Impulse, die Sie nutzen konnten, um neue Ideen zu sammeln und zusammenzutragen.

Projekt-Stationen gaben Einblick in aktuelle Projekte:

  • Ständige Erreichbarkeit: aktuelle Forschungsergebnisse und Präventionsmaßnahmen
  • Zukunft gestalten: Demografieberatung in Unternehmen
  • Sichere Fahrt in eine digitale Zukunft

Außerdem hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich durch das neue Praxisfeld „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ führen zu lassen, um einen Überblick über das Grundverständnis, über Anforderungen und Qualitätskriterien sowie über konkrete Angebote und Maßnahmen des BGM zu bekommen. An fünf Stationen lernten sie interaktiv die Elemente des systematischen Vorgehens bei der Einführung und Umsetzung eines BGM kennen.

Stand-Punkte mit den Themen

  • Wunschkonzert: es geht um Ihre Zukunft“
  • TED - Analog: Teilnehmer Erstellen Diagramme
  • Zeitreise: Arbeit vor 10 Jahren – Arbeit heute – Arbeit in 10 Jahren
  • Mal abschalten?! Meine Medienzeiten

gaben den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich zu diesen Themen intensiv auszutauschen sowie Positionen zu beziehen und Polaritäten herauszuarbeiten.

Im Gedanken-Gang durch die Dresdner Heide konnten die Teilnehmenden Körper und Geist bewegen, Ihre Kreativität aktivieren, sich kennen lernen und „verbandeln“.

Die Ideen-Börse lud dazu ein, die Ergebnisse während der gesamten Veranstaltung zu sichern.

zum Programm

Mitglieder des VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. erhielten für die Teilnahme an dieser Veranstaltung zwei Fortbildungspunkte.


Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerinnen
Anne Gehrke
Tel.: +49 351 457 1722
 

Christiane Golze
Tel.: +49 351 457 1250