Programm

8. Training und Innovation
Interkultureller Dialog in Arbeit und Gesundheit

Donnerstag, 3. Juli 2008

AUSTAUSCH

  • Wertschätzender Austausch der bisherigen Erfahrungen mit unterschiedlichen Kulturen
  • Formulierung von Schlüsselfaktoren und Kernthemen

TRENDS
Statements zu aktuellen Trends in den Bereichen Migration und Internationalisierung von Unternehmen

  • Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund in Europa - Ergebnisse einer Studie
    Xabier Irastorza, Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EN)
  • Kulturelle Vielfalt als Ressource im Unternehmen (EN)
    Petra Köppel, Bertelsmann Stiftung
  • Migration und demographischer Wandel - die neue soziale Vision auf europäischer Ebene
    Wolfgang Schulz-Weidner, Deutsche Sozialversicherung Europavertretung
  • Gesundheit und Integration
    Dorothea Grieger, Mitglied im Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesrepublik für Migration, Flüchtlinge und Integration (ATZ)

Moderation: Ramazan Salman, Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. & Ulrike Bollmann, BGAG - Institut Arbeit und Gesundheit

VISIONEN
Entwicklung gemeinsamer Visionen zum interkulturellen Dialog in Arbeit und Gesundheit

ZUSAMMENFASSUNG

Optional am Abend: Online-Assessment zur Erfassung interkultureller Kompetenzen
Marion Dathe, Universität Jena


Freitag, 4. Juli 2008

INTERKULTURELLES WAKE UP

  • Grundsatzbeitrag:
    Transkulturelle Kompetenz in der Institution am Beispiel des Krankenhauses
    Dagmar Domenig, Schweizerisches Rotes Kreuz
  • Grundsatzbeitrag:
    Sicheres Arbeiten in der multikulturellen Lebensmittel- und Getränkeindustrie (EN)
    John Nevitt, Tulip Großbritannien

Workshop 1
Diversity Management - ein Konzept für Klein- und Mittelbetriebe?

  • Diversity Management - die produktive Gestaltung von Vielfalt
    Dorothea Grieger, Mitglied im Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesrepublik für Migration, Flüchtlinge und Integration (ATZ)
  • Kultur in Betrieben und Organisationen (EN)
    Paul Swuste, TU Delft

Workshop 2
Die 6 Sensationen der Kultur - eigene Ressourcen nutzen, schwierige Situationen meistern (EN)

  • Anno Kluß & Dirk Adams
    context - interkulturelle kommunikation & bildung

Workshop 3
Gesundheitsförderung für Migranten

  • Interkulturelles betriebliches Gesundheitsmanagement (IBGM)
    Martina Harms, AMD Hamburg
  • Gesundheitsprojekt "MiMi - Mit Migranten für Migranten"
    Ramazan Salman, Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.

Dialog-Spaziergang zu den Ergebnissen der Workshops

Workshop 4
Führen multiethnischer Teams am Beispiel der Seeschiffahrt (EN)

  • Hans-Joachim Jensen
    See-Berufsgenossenschaft Hamburg / Deutsche Gesellschaft für Maritime Medizin
  • Christian Hannig

Workshop 5
Kommunikation in Handlung - Boxen als Kontaktbrücke im interkulturellen Dialog

  • Werner Makella & Rupert Voß
    Work and Box Company

Workshop 6
Internationale Personalentwicklung/Entsendung

  • Vorbereitung auf den Auslandseinsatz (EN)
    Ulrich Winterfeld & Katrin Boege, BGAG - Institut Arbeit und Gesundheit
  • Erwachsenenpädagogische Aspekte der Auslandsentsendung in Unternehmen am Beispiel der VR China (EN)
    Steffi Robak, Universität Gießen
  • Auslandsentsendung mit Familien (EN)
    Xiaojuan Ma, China-Expertise

Workshop 7
Internationalisierung des Arbeitsschutzes - voneinander lernen

  • "But they get paid for it, don't they?" - Erfahrungen in einem interkulturellen Beratungsprojekt zur Verbesserung des Informationsmanagements im Arbeitsschutz
    Kai Seiler, Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit NRW
    Präsentation auf Anfrage per
  • "PROmoting European INNOvation culture " (PROINNO) - Verbesserung der Zusammenarbeit in internationalen Projekten (EN)
    Lothar Lißner, Kooperationsstelle Hamburg
    Workshop 8
    Fremd im Betrieb - Betrieb in der Fremde
    • Die kultursensitive Gefährdungsanalyse (EN)
      Thomas Trappe, RAG Herne/Deutsche Steinkohle
    • Faktoren für unterschiedliche Unfallraten von dänischen und schwedischen Bauarbeitern (EN)
      Susanne Ulk, BAR U&F, Dänemark
    • Portrait eines Arbeiters: Indikatoren für die Konstruktion von Sicherheitskultur (EN)
      Mohamed Necer, Universität Hadjlakhdhar, Algerien
    Workshop 9
    Gewaltprävention im interkulturellen Kontext
    • Gewaltrisiken und Ressourcen von Migranten
      Haci-Halil Uslucan, Universität Potsdam
    • Interkulturelle Gewaltprävention für das Verwaltungspersonal eines Asylantenheimes (EN)
      Katrin Boege, BGAG - Institut Arbeit und Gesundheit
    • Gewaltprävention & Konfliktlösung - Training für Lehrer & Dozenten
      Loek Grobben, Theater -und Tanzpädagoge
    PLENUM
    Vernissage - Austausch zu den Ergebnissen aus den Workshops
    Moderation: Harald Beck, Berufsgenossenschaft Metall Nord Süd & Katrin Boege, BGAG - Institut Arbeit und Gesundheit TÄNZE aus aller Welt für Leute aus aller Welt
    Loek Grobben, Theater- und Tanzpädagoge

Samstag, 5. Juli 2008

DIALOG unter Morgenmuffeln

  • Grundsatzbeitrag:
    Selbst-defensive Attribuierungen in der Finnischen und Ghanesischen Arbeitsumgebung (EN)
    Simo Salminen, Finnisches Institut für Gesundheit bei der Arbeit (FIOH)
  • Grundsatzbeitrag:
    Sport interkulturell
    Anno Kluß & Dirk Adams, context - interkulturelle kommunikation & bildung

Workshop 10
Train the Trainer

  • Zertifikat: "Interkultureller Trainer/Coach" (EN)
    Marion Dathe, Universität Jena
  • Ausbildung zum interkulturellen Trainer/Coach
    Alexander Reeb, IKUD-Seminare

Workshop 11
Interkulturelle Kompetenz in Schule und Ausbildung

  • Ohne Chancen? - Zur Situation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei dem Übergang von der Schule in den Beruf
    MichaelaDälken, DGB Bildungswerk e.V.
  • Förderung interkultureller Kompetenz bei Lehrkräften: Ein multi-modaler Trainingsabsatz (EN)
    Tobias Ringeisen, Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung - Fachhochschule des Bundes

Empfehlung zum interkulturellen Dialog in Arbeit und Gesundheit
Moderation: Ramazan Salman, Ethno-Medizinisches Zentrum e. V. & Ulrike Bollmann, IAG - Institut für Arbeit und Gesundheit

Alle Tage: POSTERPRÄSENTATION

  • Christian Hannig
    "Interkulturelle kompetenz im Rettungsdienst - Konzeption, Durchführung und Evaluation eines interkulturellen Trainings"
  • Ralph Hensel, Technische Universität Chemnitz, Professur Arbeitswissenschaft
    "Der Einfluss interkultureller Unterschiede auf das Change-Management global agierender Unternehmen"
  • Silke Meyer, Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V.
    "Gesund aufwachsen in unterschiedlichen Familienkulturen - Interkulturelle Kompetenzen in der Gesundheitsförderung"

Fachliche Ansprechpartnerin
Dr. Ulrike Bollmann
Tel.: +49 351 457-1510
Fax: + 49 351 457-201510
 /Profil

Organisation
Anja Köhler
Tel.: +49 351 457-1612
Fax: +49 351 457-201612