Qualität in der Prävention

Mann mit Puzzleteil

Das 2004 begonnene und Ende 2007 abgeschlossene Forschungsprojekt „Qualität in der Prävention“ hat zum Ziel, die Effektivität und Effizienz der Präventionsdienstleistungen der gesetzlichen Unfallversicherungen im Sinne eines Prozesses der ständigen Verbesserung zu beschreiben, Verbesserungspotentiale aufzuzeigen und Indikatoren sowie Messmittel zur ständigen Prozessüberwachung der erbrachten Qualität anzubieten.

Das Forschungsprojekt „Qualität in der Prävention“ konnte eine Reihe von wichtigen Hinweisen zu Verbesserungen der individuellen Prozesse der gesetzlichen Unfallversicherungsträger im Rahmen ihres kontinuierlichen Verbesserungsprozesses aufzeigen. In einzelnen Teilprojekten konnte die Bedeutung und Wirkung dieser Präventionsdienstleistungen bestätigt werden. Zur Diskussion und Information der gesetzlichen Unfallversicherungsträger, aber auch staatlichen Einrichtungen, wurden Fachveranstaltungen im Rahmen des Forschungsprojektes „Qualität in der Prävention“ durchgeführt.

Kontakt

Fachlicher Ansprechpartner
Dr. Thomas Kohstall
Tel.: +49 351 457-1100
Fax: +49 351 457-1105
/Profil

Projekt Qualität in der Prävention

Informationen zum Forschungsprojekt