1. Fachveranstaltung: Qualität in der Prävention

17. und 18. August 2006 im BGAG Dresden

Die Berufsgenossenschaften untersuchen im Projekt "Qualität in der Prävention" gemeinsam mit ihrem Hauptverband die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Präventionsdienstleistungen. Das Projekt soll eine Grundlage zur Verbesserung berufsgenossenschaftlicher Präventionsdienstleistungen bilden.

Die Veranstaltung "Qualität in der Prävention" hatte das Ziel, einen Überblick über das Thema zu geben und insbesondere auch erste Ergebnisse des Forschungsprojektes "Qualität in der Prävention" kennenzulernen.

Im ersten Teil dieser Veranstaltung wurde der Fokus der Diskussion auf die politische Betrachtung gerichtet. Im zweiten Teil haben wir gemeinsam über die nationalen Grenzen geschaut und die Fragen "Was machen andere Staaten bezüglich der Evaluation von Präventionsmaßnahmen?", "Wo steht unser Forschungsprojekt "Qualität in der Prävention" im internationalen Vergleich?" beantwortet. Hierzu sind als Referenten Experten aus Kanada und der Schweiz eingeladen worden. Abgeschlossen wurde der erste Tag mit einem Grundsatzvortrag zum Projekt "Qualität in der Prävention".

Der dritte und letzte Teil dieser Veranstaltung konzentrierte sich auf die Präsentation von Ergebnissen aus den Unfallversicherungen bzw. aus dem Projekt "Qualität in der Prävention". Wir wollen mit Hilfe der Ergebnisse dieses Forschungsprojektes einsteigen in einen Prozess der kontinuierlichen Verbesserungen. Unsere Präventionsarbeit soll durch Indikatoren und Messinstrumente bezüglich der Präventionsziele messbar und vergleichbar werden.

Programmübersicht

Kontakt

Fachlicher Ansprechpartner
Dr. Thomas Kohstall
Tel.: +49 351 457-1100
Fax: +49 351 457-1105
/Profil

Organisation
Anja Köhler
Tel.: +49 351 457-1612
Fax: +49 351 457-201612
 

Projekt Qualität in der Prävention

Informationen zum Forschungsprojekt