2. Praxistag Prävention: Anwenderfreundliche Sicherheitslösungen an Maschinen

13. Oktober 2015 in der DGUV Akademie Dresden

Logo Praxistag

Damit Sicherheitslösungen in der Praxis akzeptiert und angewendet werden, ist es notwendig, auf die unterschiedlichen Anforderungen der jeweiligen Maschine oder Anlage einzugehen. Im Blickpunkt bei der Auswahl einer geeigneten Sicherheitseinrichtung sollten immer die Bediener solcher Maschinen stehen.

Beim 2. Praxistag Prävention wird an verschiedenen Beispielen gezeigt, wie diese Anforderungen in eine praxisgerechte Sicherheitslösung umgesetzt und eine Akzeptanz beim jeweiligen Bediener erreicht wurde.

Folgende Beispiele werden vorgestellt:

  1. Absicherung einer Gesenkbiegepresse
    An diesem Beispiel wird dargestellt, wie mit einer speziell für diesen Maschinentyp entwickelten Sicherheitseinrichtung ein sicheres Arbeiten möglich wird, ohne dass der Bediener merklich in seiner Tätigkeit eingeschränkt wird.
  2. Absicherung einer Schwenkbiegemaschine
    Schwenkbiegemaschinen sind Maschinen, die mit herkömmlichen Sicherheitseinrichtungen nicht bedienerfreundlich abgesichert werden könne. Ein Lösung, die speziell für die Bedürfnisse solcher Maschinen ausgerichtet ist, erhöht die Akzeptanz bei den Bedienern.
  3. Absicherung eines Palettierroboters
    Palettierroboter sind Applikationen, bei denen die Sicherheit kurzfristig überbrückt werden muss, damit der Materialfluss nicht eingeschränkt wird. An diesem Beispiel soll gezeigt werden, wie eine solche Situation mit geeigneten Sicherheitsmaßnahmen sicher und anwenderfreundlich gelöst werden kann.
  4. Absicherung eines Palettenwicklers
    Palettenwickler zeichnen sich durch eine rotierende Bewegung aus, durch die eine Palette mit einer Kunststofffolie überzogen wird. Als praktikable Sicherheitslösung für den Bediener kommen hier Sicherheitskontaktmatten zum Einsatz. Dieses Beispiel zeigt den sinnvollen und anwenderfreundlichen Einsatz von taktilen Sicherheitslösungen.

Referent
Götz Fiessler, Geschäftsführer der Fiessler Elektronik GmbH & Co. KG

Kontakt

Fachliche Ansprechpartner
Christina Bogs
Tel.: +49 351 457 1750

Dr. Volker Didier
Tel.: +49 351 457 1911

Organisation und Anmeldung
Paul Krönert
Te.: +49 351 457 1929