IAG-Trainertage 2011

15. und 16. August 2011 im IAG Dresden

IAG-Trainertage 2011

Podiumsdiskussion

IAG-Trainertage 2011

Workshop

IAG-Trainertage 2011

Workshop

Dreh und Angelpunkt des diesjährigen Trainertags war die Ermöglichungsdidaktik. Was steckt in und hinter diesem Begriff? Unterscheidet sich das von der bisherigen Didaktik?Ist das Neuer Wein in alten Schläuchen – Oder: Alter Wein in neuen Schläuchen? ERMÖGLICHUNGSDIDAKTIK.

Nach dem Motto Gelegenheit macht Liebe hatten die Teilnehmer in Vorträgen und Workshops die Möglichkeit, das Instruktions- und Konstruktionslernen gegenüberzustellen, mehr über Chancen und Risiken beider Lernformen zu erfahren und sich mit Experten und Kollegen auszutauschen.

Unsere diesjährige Reise begann mit einem Impulsvortrag des bekannten Vertreters der Ermöglichungsdidaktik, Professor Dr. Rolf Arnold. Einen Ausblick auf die „Zukunft des Lernens“ gab uns Professor Dr. Rolf Schulmeister.

In drei parallelen Foren bot sich den Teilnehmern die Möglichkeit, speziell auf deren Bedürfnisse als Trainer beziehungsweise Dozent in der Aus- und Weiterbildung der Aufsichtspersonen, der Fachkräfte für Arbeitssicherheit oder anderer Zielgruppen einzugehen. Dabei hatten sie die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren und mit Kollegen Einsatzgebiete und Grenzen der Ermöglichungsdidaktik zu diskutieren. Auf dieser Grundlage konnten sie bestimmen, welche altbewährten und neuen didaktischen Ansätze Ihre Dozententätigkeit berühren und welche nicht. So wie man bei einer Weinverkostung auch entscheidet, welcher Wein die Schwelle seines Weinkellers überschreiten darf und welcher draußen vor der Tür bleibt.

In verschiedenen Workshops, wie z. B. Knigge für Trainer, Präsenturgie und transferförderliche Maßnahmen, wurde nicht über Anbaugebiet und Ertrag sinniert, sondern direkt zur Verkostung übergegangen.

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin
Dr. Güler Kici
Tel.: +49 351 457-1134

Organisation
Eva Windemuth
Tel.: +49 351 457-1517
Fax: +49 351 457-1325