Dresdner Gespräch Prävention und Rehabilitation

Logo Dresdner Gespräch Prävention und Rehabilitation

Im Mittelpunkt der „Dresdner Gespräche Prävention und Rehabilitation“ in den Jahren 2003, 2005 und 2007 standen der intensive Erfahrungsaustausch zu Themen aus Prävention und Rehabilitation, Best-Practice-Beispiele und die Integration neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die tägliche Arbeit. Die Kongresse führten Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Leistungserbringer und Sozialversicherungen zusammen. Veranstalter war die Initiative Gesundheit und Arbeit (IGA), in der die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung mit drei Verbänden der gesetzlichen Krankenversicherung kooperiert.

Die erste Veranstaltung „Gemeinsam ent-hindern“ wurde anlässlich des Europäischen Jahres der Menschen mit Behinderungen durchgeführt und vom Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung gefördert. Das zweite Treffen zur Beschäftigung leistungsgewandelter Arbeitnehmer im Betrieb wurde von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) mitgestaltet. Bei der dritten Fachtagung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement brachte sich der Deutsche Gewerkschaftsbund mit ein.

Die Reihe wurde nach der dritten Veranstaltung neu aufgelegt, für weitere Themen geöffnet und findet nun unter dem Titel "Dresdner Gespräch Gesundheit und Arbeit" statt.

Initiative Gesundheit und Arbeit

Kontakt

Fachlicher Ansprechpartner
Christoph Matthias Paridon
Tel.: +49 351 457-1816
/Profil