Programm

2. Dresdner Gespräch Prävention und Rehabilitation

Montag, 14. November 2005

Eröffnung
Klaus Hinne,
alternierender Vorstandsvorsitzender des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Hartmut Fiedler,
Geschäftsführer der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft

Berufliche Rehabilitation und betriebliche Prävention
Chancen und Grenzen
Dr. Jürgen Wuttke, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Gesundheitsmanagement als Chance für eine zukunftsgerechte gesunde Arbeitswelt
Jürgen Wolters, Bundesverband der Betriebskrankenkassen

Entwicklungen und Trends:
Menschen in die Arbeitswelt (re-)integrieren

Gesundheitliche Probleme im Betrieb früh erkennen
Dr. Heiko Friedel, team Gesundheit GmbH

Prävention und Gesundheitsförderung aus arbeitsmedizinischer Sicht
Dr. Peter Egler, Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte

Betriebswirtschaftliche Aspekte bei der Einstellung von Menschen mit Behinderungen
Hans-Peter Brömser, Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

Instrumente der Personalwahl beim Einsatz leistungsgewandelter Mitarbeiter: Fähigkeitsprofile und Tätigkeitsanalysen
Albrecht Jacobs, Ambulantes Reha Centrum Braunschweig

Moderierte Diskussion zu den Referatsthemen
in vier parallelen Gruppen

Präsentation der Diskussionsergebnisse im Plenum


Dienstag, 15. November 2005

Überblick über Strukturen und Instrumente des SGB IX:
Unterstützung für das Unternehmen bei der Wiedereingliederung
Dr. Andreas Kranig, Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Kooperation zwischen Unternehmen und Sozialversicherung:
Fünf Beispiele erfolgreicher Prävention und Rehabilitation im Betrieb

Sekundäre Individualprävention (SIP) im Friseurhandwerk
Jeannette Haase, Friseurinnung Sachsen; Elisabeth Hölken, BGW

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Reinhold Leng, Richard Bergner Verbindungstechnik GmbH & Co. KG; Karlheinz Bayer, AOK Bayern

Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit für Beschäftigte mit gesundheitlichen Risiken
Robert Becker, Gemeinsame BKK Köln

Entwicklung des Gesundheitsmanagements bei der Fraport AG
Christian Somogyi, Fraport AG

Projekt "Gesund & Aktiv"
Saskia Ehmann, Deutsche Bahn AG

Eingliederung im Betrieb

Unternehmensbezogene Funktion und Rolle des Disability Managers
Dr. Friedrich Mehrhoff, Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften

Integrationsfachdienst: Hilfen bei der Eingliederung behinderter Menschen
Richard Nürnberger, Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH

Berufliche Rehabilitation und betriebliche Prävention - Forderungen an den Gesetzgeber aus Arbeitgebersicht
Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Schlusswort
Dr. Hans-Joachim Wolff,
Vorstandsvorsitzender des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften


Kontakt

Fachlicher Ansprechpartner
Christoph Matthias Paridon
Tel.: +49 351 457-1816
/Profil